Montag, 4. August 2014

SuB-Voting August 2014


Lang lang ist´s her, da hatte ich hier gefragt, wie ihr denn zu einem SuB-Voting stehen würdet.


Die Umfrage damals ergab ein einstimmiges "Ja".
Ich hatte auch schon Bücher herausgesucht, aber irgendwie kam ich nie aus dem Quark um den entsprechenden Blogpost zu schreiben und wenn ich doch mal daran gedacht habe, dann war der Monat auch schon wieder halb rum...

Dieses Mal habe ich aber doch noch rechtzeitig daran gedacht und stelle euch drei Bücher aus meinem Alt-SuB vor, für die ihr bis Donnerstag 16:00 dann eure Stimme abgeben könnt.
Eure Stimme könnt ihr oben rechts abgeben - aber das Abstimmungsfeld habt ihr sicherlich schon gesehen ;-)


"Schmoltke & ich " von Raymund Krauleidis umfasst 297 Seiten, ist im Dezember 2009 im Heyne Verlag erschienen und wurde gekauft, weil Kossi davon so sehr geschwärmt hatte. 

Klappentext:
"Wer kennt sie nicht, die endlosen Weiten der Sinnlosigkeit und tiefen Abgründe der Inkompetenz. Mittendrin: Ein kleinkarierter Kollege aus der Buchhaltung - Schmoltke sein Name. 
Jetzt hilft nur noch Anarchie. 
Und eine große Portion Humor."


Auch der Kauf von "Nele & Paul" von Michel Birbaek ist irgendwie auf Kossis Mist gewachsen - was liest die Frau auch immer so tolle Bücher und berichtet auch noch darüber *gg*. Dieses Buch hat ohne Danksagung und Leseprobe eines anderen Buches des Autors 395 Seiten und ist im Sommer 2010 bei Bastei Lübbe erschienen.

Klappentext:
"Es roch nach Frau. Ich schlug die Augen auf und lächelte. Bis ich sah, wo ich war. Ein fremdes Schlafzimmer. Über mir hing eine Wanduhr, deren Ticken mich die ganze Nacht genervt hatte. Auf der Kommode neben dem Bett lag kein Zettel. Es duftete nicht nach Kaffee. Niemand küsste mich wach. Niemand legte sich noch mal zu mir. Niemand verpasste mir einen süßen Blick wegen letzter Nacht. Nachts ließen One-Night-Stands einen bisweilen vergessen, dass es nicht die Frau des Lebens war, die da so schön seufzte. Doch das Morgenlicht rückte das Verhältnis zurecht. Bloß zu Besuch. Ich rollte mich aus dem Bett, grifft nach meiner Hose und dachte an Nele. Das ist das Problem mit der großen Liebe - sie versaut einen für die kleinen."


Bei "Die Dramaturgie des Tötens" von Jincy Willet bin ich mir gar nicht mehr sicher, wie dieses Buch zu mir gekommen ist. 
Dieses Buch ist im November 2009 im rororo Verlag erschienen und hat 399 Seiten. 

Klappentext:
"Seit dreißig Jahren hat Amy Gallup keinen Roman mehr veröffentlicht. Um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, gibt sie Schreibseminare. Dieses Semester entwickelt sich der Kurs allerdings in eine beunruhigende Richtung: Einer der Teilnehmer mokiert sich - anonym und auf äußerst verletzende Weise - über seine Mitschüler und beginnt, sie durch zunehmend gefährliche Streiche zu terrorisieren. Schließlich ist einer der Schüler tot. Und Amy fragt sich: Wer aus der harmlosen kleinen Gruppe ist fähig, einen Menschen wegen eines schlechten Manuskripts zu töten?"


Vielleicht kennt ihr die Bücher ja schon - schließlich sind sie ja nicht mehr ganz druckfrisch *hust* - und könnt etwas dazu sagen.
Ich bin schon sehr auf das Abstimmungsergebnis gespannt und freue mich auf Donnerstag!

Kommentare:

  1. Ich stimme definitiv für "Nele & Paul", denn dieses Buch ist so so so so so so gut!!! Unbedingt lesen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da höre ich ja Begeisterung für dieses Buch :-)
      Sollte es nicht gewählt werden, dann werde ich es aber alsbald zur Hand nehmen.

      Löschen
  2. Hallo Jenna :)

    Die Umfrage ist bereits beendet? Zumindest kann ich meine Stimme nicht abgeben. Ist da in den Einstellungen was schief gelaufen oder hast du es dir doch anders überlegt?

    Liebe Grüße,
    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ivy,
      tatsächlich ist etwas in den Einstellungen schief gelaufen - ich habe die Umfrage nicht bis zum 07.08. eingestellt sondern bis zum 08.07. ... ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...