Montag, 7. Juli 2014

[Rezension] "Spurlos" von Ashley Elston

  • Gebundene Ausgabe: 367 Seiten
  • Verlag: Mixtvision Verlagsges.
  • ISBN-10: 3944572068
  • ISBN-13: 978-3944572062
  • empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

Inhalt
Innerhalb der letzten 8 Monate mussten Meg und ihre Familie schon 6 Mal von jetzt auf gleich ihren Wohnort verlassen und ihre Identität ändern. Stets ohne Vorwarnung - von jetzt auf gleich - ohne einen genauen Hinweis wieso - und dieses Mal bekommt Meg sogar eine neue Frisur, eine neue Haarfarbe - eben ein komplett neues Ich. 
Doch was ist geschehen, dass Meg und ihre Familie im Zeugenschutzprogramm gelandet sind?


Meine Meinung
Dieses Buch hat mich direkt von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Story bleibt konstant spannend und als Leser versucht man zusammen mit der Protagonistin ein Puzzlestück nach dem anderen zu finden und anschließend zusammenzusetzen. 
So manch eine Wendung habe ich nicht erwartet und umso mehr hat mich dieses Buch für sich gewinnen können. 
Doch nicht nur Spannung und Tempo machen dieses Buch aus - auch eine sich anbahnende junge Liebe ist mit von der Partie und dabei hatte sich Meg noch anfangs geschworen dieses Mal keinerlei soziale Kontakte zu knüpfen. 
Interessant war es auch zu sehen, was mit den verschiedenen Familienmitgliedern während dieser Zeit im Zeugenschutzprogramm geschehen ist und inwiefern das Leben beeinträchtigt wurde. Ich persönlich habe noch nie darüber nachgedacht, was mit der Psyche der jeweiligen Personen innerhalb eines Zeugenschutzprogramms passiert - in der Hinsicht bringt dieses Buch also auch den ein anderen Denkanstoß. 
Hinsichtlich des Covers bleibt nur zu sagen, dass es die Grundstimmung des ganzen Buches wiedergibt. Zum einen läuft die gesamte Familie ja irgendwie ständig vor etwas bzw. jemanden davon, indem sie alle ja immer wieder neue Identitäten annehmen müssen. Zum anderen ist da aber auch dieser Drang von Meg endlich dem ganzen ein Ende setzen zu wollen - aus dem Zeugenschutzprogramm endlich ausbrechen zu können. 


Fazit
Diesen fesselnden Jugendthriller kann ich definitiv nur weiterempfehlen. 
Ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil, der zumindest in englischer Sprache schon seit Mai diesen Jahres erhältlich ist. 






An dieser Stelle danke ich dem Verlag für die Bereitstellung des Buches!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...