Donnerstag, 3. April 2014

[Rezension] "Grünkohlsuppen-Blues" von Eileen Schlüter

  • Taschenbuch: 278 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • ISBN-10: 1494429454
  • ISBN-13: 978-1494429454


Inhalt
Eines Tages wacht Stella im Krankenhaus auf. Wie und warum sie in dieses unbequeme Krankenhausbett gelangt ist, weiß sie nicht. Sie weiß auch nicht, wieso in ihrem Krankenzimmer drei kleine Quälgeister herumtollen. Die Krankenschwester behauptet, dass die drei Jungen ihr gehören würden - aber davon müsste Stella ja wohl wissen.
Wie sich später herausstellt hatte Stella einen Unfall und leidet dadurch an Amnesie. Sie ist mit ihren Erinnerungen bei ihrem 25-jährigen Ich stehengeblieben bzw. dahin zurückgekehrt - allerdings sind mittlerweile 7 Jahre ins Land gezogen und ihr Leben hat sich sehr verändert.
Vom It-Girl zur Vollblutmutter - und wieder zurück. Denn Stella hegt nach dem Unfall alles andere als Muttergefühle für ihre drei Söhne und auch ihr Ehemann ist in ihren Augen nicht gerade das gelbe vom Ei. Wie konnte es bloß so weit kommen?
Sie war doch mit Alex verlobt und die Hochzeitsvorbereitungen liefen schon. Wie also ist sie die Frau von diesem "Fremden" geworden?
Stella macht sich auf die Suche nach Alex, ihren alten Freunden, den Gründen für diese Verwandlung und somit auch auf die Suche nach sich selbst.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...