Samstag, 10. August 2013

Was kam mit in den Urlaub?

Info vorab:
Bevor wir in den Urlaub gefahren sind, hatte ich noch diesen Post geschrieben. Allerdings habe ich ihn die ganze Zeit als Entwurf gespeichert gehabt :-/
Dann kommt er halt erst heute und was ich letztendlich im Urlaub gelesen habe, werdet ihr in den kommenden Tagen sehen:



Ich finde es ja schon schwierig mit regelmäßig meinen Mini-Monats-SuB zusammenzustellen.
Aber noch schwieriger finde ich es Bücher für den Sommerurlaub auszusuchen.
Es müssen die "richtigen" Bücher sein, dürfen nicht zu dick sein, aber auch bitte nicht zu dünn.
Ich möchte nicht nur Bücher aus einem Genre lesen - sprich Chick-Lit, aber bei Thrillern und Krimis muss man ja schon ein wenig aufpassen und die Stimmung am Strand stimmt ja auch nicht unbedingt - Kinderlachen, Wellenrauschen etc., wenn im Buch gerade ein irrer Psychopath ängstlich zitternde Opfer tötet.
Historische Bücher? Da muss man auch zuviel aufpassen und konzentriert lesen - mit zwei Kindern, auf die man immer ein Auge werfen muss nicht wirklich machbar.
Bücher mit emotionellen Familiengeheimnissen bzw. allgemein traurige Bücher? Nee... ich möchte am Strand ja schließlich nicht weinen....

Ich weiß gar nicht, welche Menge an Büchern ich in den letzten Tagen in den Händen hielt, sie auf den "Mitnehm-Stapel" gelegt habe um sie dann nach ein paar Stunden durch andere Bücher wieder auszutauschen.
Hinzu kommt auch noch die Schwierigkeit, sich für nur eine bestimmte Anzahl an Büchern zu entscheiden.
Dann kommen die Fragen: Reichen die Bücher? Oder bin ich evtl. doch eher mit ihnen durch? Oder sind es doch zuviele?
Wieviel Lesezeit werde ich mir nehmen können?
Wieviele Ausflüge haben wir noch mal geplant?
Wird das Wetter wirklich strandtauglich werden?
Lassen die Kinder mich denn auch wirklich lesen oder werde ich die ganze Zeit hinter den beiden herlaufen?

Komme was wolle, die folgenden Bücher werden mich im Urlaub begleiten und ich werde sie auch nicht mehr austauschen!




Zusätzlich kommt natürlich auch noch der Reiseführer mit, der schon im Auto liegt und es deshalb kein Foto gibt.



Und natürlich werde ich nicht den ganzen Tag lang lesen, sondern abends bzw. evtl. auch schon im Laufe des Tages am Strand mit GöGa und den Kindern spielen:




Das braune Buch ist übrigens für die Autofahrt gedacht. Da sind wirklich viele tolle Spieletipps drin - einige davon sind noch nicht durchführbar, weil Sohnemann noch zu klein ist, aber ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch uns noch lange lange Zeit begleiten wird ;-)
UNO kommt übrigens auch mit, aber auch das liegt schon im Auto, weil Sohnemann es noch letzte Tage bei Schwiegereltern gespielt hat und es danach im Auto vergessen hat.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...