Mittwoch, 17. April 2013

[Alltagswahnsinn] Besuch im Duisburger Zoo

Am Sonntag haben wir das schöne Wetter genutzt und sind in den Zoo gefahren.
Seit langem mal wieder nach Duisburg - ich glaube der letzte Besuch dort lag schon mehr als 4 Jahre zurück. Zumindest waren wir noch nie mit Sohnemann dort.

Das Highlight war für Sohnemann mitunter die Lemureninsel.
Dort können sich die Tiere frei bewegen und sitzen entweder auf der Wiese herum oder klettern den Zoobesuchern über den Köpfen hinweg.
Sohnemanns Kommentar: "Guck mal Mama, da vorne sitzt King Julien. Aber ohne Krone!" ... Madagascar schauen wir uns in nächster Zeit also erst mal nicht mehr an ;-)

Und da wir schon bei den Kinderfilmen sind - welche Fische haben sich Sohnemann und Tochterkind fast ausschließlich angeschaut?
"Nemo" und "Dorie" *gg*


GöGa hingegen war ganz fasziniert von dem Aquarium mit den Quallen. Nicht, weil er diese Tiere etwa so mag - es hatte irgendwie eine beruhigende Wirkung. Selbst unser sonst so quirliger Sohnemann stand vor diesem Aquarium wenigstens ein paar Minuten still.

Ansonsten haben wir natürlich auch die "üblichen" Zootieren angeschaut.
Tiger, Zebras, (Zwerg-)Flusspferde, Löwen usw.

Regelrecht entzückt war Sohnemann von dem Giraffennachwuchs.
Auch hier sind wir für seine Verhältnisse lange stehen geblieben und ich weiß nicht, wie oft er auf den Auslöser des Fotoapparats gedrückt hat. Denn von diesem Geschöpf durfte nur "der Chef" selbst Fotos machen ;-)

Und während Sohnemann und ich im Giraffenhaus dem Giraffenbaby beim trinken zugeschaut haben, haben GöGa und Tochterkind darauf gewartet, dass sich die Schildkröten draußen auf dem Teich auch mal bewegen ....
(diese Warterei war allerdings vergebens)





Nach diesem langen Tag konnte Sohnemann dann schließlich die letzten Meter bis zum Auto nicht mehr alleine laufen - die Füße taten einfach nur noch weh.
Was würde er nur ohne seinen Papa machen? ;-)

Alles in allem war es wirklich ein schöner Tag und die Kinder waren auch begeistert von den vielen Tieren, die sie beschauen konnten.
GöGa und ich waren allerdings ein wenig enttäuscht.
Nachdem wir nun so oft schon in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen waren, sind wir aber vielleicht auch ein wenig verwöhnt - dort gibt es nur einen Pfad pro Areal und man läuft nicht ständig im Kreis auf der Suche nach den Tieren.
Ich weiß nicht, wie oft wir am Sonntag am Schild vorbei gelaufen sind, das uns eigentlich zu den Koalas führen sollte...
Schlussendlich haben wir sie aber dann ja doch noch gesehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...