Montag, 4. März 2013

Monatsübersicht Februar 2013

Der Februar war ein durchwachsener Lesemonat.Zum Teil lag es an den vielen Terminen, die wir mit den Kindern hatten (Anmeldung von Tochterkind am Gymnasium, Arzttermine mit beiden Kindern, Bobby-Car-Führerscheinkurs), aber auch daran, dass ich in den letzten Wochen viel Zeit vor´m Vogelkäfig verbracht habe ;-)


Insgesamt habe ich 7 Bücher mit insgesamt gerade mal 712 Seiten gelesen. Im Schnitt habe ich also ca. 25,4 Seiten pro Tag gelesen.

Wie ihr aber schon am Foto sehen könnt, dominierten mal wieder die Kinderbücher in diesem Monat... von meinem SuB gingen 4 Bücher runter und die anderen drei Bücher habe ich mit Sohnemann gelesen.


Die Spiderwick Geheimnisse Bd.4 (123 S.) und die Spiderwick Geheimnisse Bd. 5 (141 S.) haben mir beide auch wieder sehr gut gefallen (beide haben 5 Sterne bekommen). Mit Band 5 gibt es auch quasi ein Episodenende, denn die Geschichte der Grace-Kinder ist mit diesem Band abgeschlossen. Derzeit lese ich Band 6 und lerne neue Kinder und fantastische Wesen kennen.

Im Pyjama um halb vier (237 S.) hat von mir 4 von 5 Sternen bekommen. Meine Meinung könnt ihr hier nachlesen.




Bloodcast 1 (e-book mit ca. 104 S. lt. goodreads) hat von mir 4 von 5 Sternen erhalten. Hier geht es um 7 junge Frauen, die bei einem Modelcasting teilnehmen. Wer schlussendlich das Casting gewinnen wird, soll in einem Internetvoting entschieden werden - und dieses Internetvoting gilt für den Leser, denn nach jedem Teil hat man als Leser bis zu einem bestimmten Zeitpunkt die Möglichkeit, sich zwischen zwei Kandidatinnen/Protagonistinnen zu entscheiden und eine wird das Casting bzw. die Story verlassen. (ich hoffe, ihr versteht was ich meine... wenn nicht, dann schaut doch mal hier nach).
Was sich zunächst vielleicht gar nicht soooo dolle anhört, ist aber doch spannend geschrieben. Es geht um weitaus mehr, als nur einem Casting - es gibt da etwas oder jemanden, das einem den Adrenalinspiegel nach oben schnellen lässt und mittlerweile warte ich gespannt auf Teil 3.

Mein Freund Murmel (28 S.) ist ein niedliches Kinderbuch, in dem ein kleiner Vogel aus dem Nest fällt und mit Hilfe des Hasens Murmel versucht wieder dorthin zu gelangen. Sein Problem besteht darin, dass er noch nicht fliegen kann. Aber Murmel lässt nichts unversucht, um seinem neuen Freund zu helfen.

Post für den Tiger (47 S.) hat Sohnemann und mir sehr viel Spaß bereitet. Auf kindgerechte und schön verpackte Weise wird anhand des Beispiels Tiger & Bär erzählt, wie sich im Laufe der Zeit die Kommunikation verändert hat. Von der Post hin zum Telefon. Wie immer sind auch die Illustrationen sehr schön gewesen.

Felix und der Regenbogen (32 S.) ist ein schön und farbenfroh illustriertes Kinderbuch. Die Geschichte ist auch recht niedlich gemacht und hat von mir insgesamt 3 von 5 Sternen erhalten.









Wie auch im letzten Monat könnt ihr bei Mioli von Du oder der Rest der Welt schauen, was andere Blogger so im Februar gelesen haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...