Freitag, 29. März 2013

Freitags-Füller #46 (#209)



1. Kann man eigentlich als Elternteil eines Kommunionkindes wenigstens Interesse an der Messe vortäuschen und nicht mega gelangweilt in der Bank sitzen und jedes mal beim aufstehen völlig entnervt aufstöhnen? - Ich hab ja gestern Abend Zustände bekommen! Entweder man geht mit dem Kind in die Kirche oder nicht, aber so??
2.  Und warum sitzt in der Kirche eigentlich fast nie jemand in der Mitte der Bank? Alle hocken an den Enden und wenn man kurz vor knapp in die Kirche kommt muss man erst mal über die älteren Herrschaften drüberkraxeln...
3.  Der Osterhase bringt Sonntag auch für Goofy und Piepsi etwas :)
4.  Mein atheistischer GöGa ist aber sehr katholisch heute am Karfreitag (Fisch zum Frühstück, Fisch zum Mittagessen und theoretisch hat er sogar noch ein wenig Fisch für heute Abend ^^)
5.  Als nächstes muss ich bzw. möchte ich die Buchempfehlung für "Neva" tippen, aber ob ich dazu an diesem Wochenende bzw. in der nächsten Woche kommen werde, weiß ich noch nicht.
6. Ich liebe  Paprika  gefüllt mit Hackfleisch.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Buch , morgen habe ich einen Spieleabend geplant und Sonntag möchte ich morgens mit den Kindern die versteckten Ostereier etc. suchen, danach geht´s zur Kirche und nach der Messe gibt es noch mal eine große Ostereiersucherei auf dem Kindergartengelände :)



Montag, 25. März 2013

[Abgebrochen] "Tod an der Ruhr" von Peter Kersken

Klappentext:
September 1866. Durch das Ruhrgebiet weht der tödliche Hauch der Cholera. Tausende sterben ringsum, doch den Sterkrader Polizeidiener Martin Grottkamp lässt der Tod eines Hüttenarbeiters, der mit klaffender Kopfwunde unterm Hagelkreuz liegt, nicht los. Grottkamp findet in den Taschen des Toten das fotografische Abbild eines nackten Mädchens. Er stellt Nachforschungen an und gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen und unverhohlenem Hass, aus Aufwiegelei und Erpressung, aus Lohnhurerei und unzüchtigen Verhältnissen.

Nach nur knapp 50 Seiten haben sich unsere Wege getrennt - vorerst, denn ich werde diesem Buch irgendwann noch mal eine zweite Chance geben. Es rutscht also ersteinmal wieder in die hintere Reihe des SuB-Regals.
Woran es lag, weiß ich auch nicht genau. Vielleicht bin ich momentan auch einfach nicht in der richtigen Stimmung für Krimis.
Vielleicht lag es auch daran, dass ich mit "Sturz der Titanen" meine monatliche Dosis an historischen Büchern schon voll ausgeschöpft habe...

Neuzugänge im März #2

Neben dem 3. Teil von "Bloodcast", der am Freitag auf meinem Kindle gelandet ist, haben sich noch zwei Bücher auf meinen SuB verirrt ;-)

Am Freitag wollte ich nach der Arbeit noch schnell ein Geburtstagsgeschenk für Sohnemanns Kindergartenfreundin kaufen. Das gesuchte Geschenk konnte ich nicht finden, aber einen Tisch mit Mängelexemplaren.


"Herbstmagie" ist der dritte Teil des Jahreszeitenzyklus - davon habe ich ja auch schon vor einiger Zeit den ersten Teil "Frühlingsträume" gekauft.
Das verbotene Eden habe ich nur mitgenommen, weil es auf 9,95 EUR reduziert war und ich auch noch einen 7,00 EUR-Payback-Gutschein in der Tasche hatte. Somit habe ich für dieses Buch gerade mal 2,95 EUR ausgegeben :) :) :)

Für April habe ich mir (mal wieder) einen buchkauffreien Monat vorgenommen.
Momentan bin ich recht gut im Lesefluss und muss das auch ausnutzen und darf die gelesenen Bücher nicht sofort durch neue ersetzen.
Wollen wir mal schauen, ob ich dieses Vorhaben auch ausnahmsweise mal bis zum Ende hin durchhalten werde ;-)


****EDIT****
 Mir ist eingefallen, dass der April ja gar nicht so ganz buchkauffrei sein wird... denn vor ein paar Wochen habe ich schon ein Buch vorbestellt, das Mitte April ankommen wird.

Sonntag, 24. März 2013

18.-24.03.2013


GESEHEN
 damit hier nicht immer nur die Nachrichten stehen: 
Das Sandmännchen und Phineas und Ferb ^^ 
- ich komme in letzter Zeit einfach kaum zum fernsehen

GELESEN
"Neva" und mal wieder "Der Clown sagte Nein" 

GEHÖRT
u. a. dieses hier:


GETAN
Tochterkind von A nach B gebracht, Geburtstagsgeschenke für diverse Kindergeburtstage gekauft, mich auf die Lesenacht vorbereitet und mit Sohnemann den Palmstock für die Bastelaktion im Kindergarten vorbereitet (dabei dann auch mal wieder gemerkt, dass Blumendraht und ich niemals Freunde werden können)

GEGESSEN 
Carbonara et una Coca Cola *gg*

GETRUNKEN
s.o.

GEDACHT
"Wo wohnt Onkel Norbert noch mal??"
und vorhin bei der Palmweihe: "Mensch ist das kalt... lieber Pastor, bitte rede doch schneller!"

GEFREUT
auf die lange Lesenacht ;-)

GEÄRGERT
über mich selbst und meine Disziplinlosigkeit... wäre ich nicht die ganze Zeit auf Twitter und Facebook unterwegs gewesen, hätte ich letzte Nacht sicherlich mehr Seiten geschafft... 

GEWÜNSCHT
eine zündende Idee für GöGas Geburtstagsgeschenk - und *schwupps* hat er mir sogar endlich auch mal seinen Wunsch mitgeteilt 

GEPLANT
die nächste Woche (mal wieder) - es sind Osterferien und GöGa und ich müssen die erste Ferienwoche arbeiten. D.h. Tochterkind wird diese bei Oma & Opa verbringen und Sohnemann ganz normal im Kindergarten (der hat zum Glück bis einschließlich Mittwoch auf).

GEKAUFT
ich traue es mich fast nicht zu sagen....
zwei neue Bücher - die zeige ich euch dann morgen oder übermorgen 

GEKLICKT
Twitter, Facebook und natürlich Ankas Blog :)

Samstag, 23. März 2013

[Lesenacht]


Anka hat zur 5. langen Lesenacht aufgerufen - für mich ist es die erste und ich freue mich schon tierisch drauf :)

Da ich gestern Abend es wirklich noch geschafft habe "Neva" auszulesen, starte ich heute Abend also mit einem neuen Buch.
Welches es genau sein wird, weiß ich noch nicht - ich wanke zwischen "Gefährten", "Tod an der Ruhr" oder aber "Ticket ins Glück".

Mal gucken, für welches ich mich genau entscheiden werde.

Zu jeder vollen Stunde gibt es Fragen bzw. Aufgaben von Anka - diese werde ich dann auch hier beantworten und meine Updates auch hier posten. So seht ihr dann auch recht schnell, wann ich vom Sandmann Besuch bekommen habe ^^ bzw. wann ich freiwillig die Lichter ausgeschaltet habe - denn morgen früh klingelt mein Wecker ja schon wieder um 07:30 (wg. der Palmweihe).

Wir sehen/lesen uns also spätestens um 21:00 wieder :D

21:35 - 1. Update + 1. Aufgabe:

Der Startschuss ist um 21:00 wie geplant gefallen - und wo war ich? - Im Kinderzimmer.
Sohnemann konnte und wollte nicht einschlafen...
Erst habe ich mit ihm ein Buch aus der Bücherei gelesen und dann fielen ihm hunterttausendmillionen verschiedene Dinge ein - ich muss Pipi, ich habe Durst, wo ist mein Teddy?, wo ist der andere Teddy?, mein Pflaster ist abgegehtet und so weiter uns so fort.
Und dann waren da auch noch die Spinnen, die angeblich unter Sohnemanns Bett ihr Lager aufgeschlagen haben (er hat wahnsinnige Angst vor Spinnen). Er wollte partout nicht alleine einschlafen, also habe ich mich daneben gelegt und bin offenbar auch eingeschlafen....
GöGa hat mich dann vor ca. 15 Minuten geweckt und nun kann es endlich losgehen :D

Die erste Aufgabe hat Anka auch schon gestellt:

Wer bist du und was liest du? Stell dich kurz vor und zeige uns, welches Buch dich durch die Lesenacht begleiten wird.

Mein Name ist Jennifer, ich bin 29 und zweifache Mama. Das Buch, das mich heute begleiten wird, ist "Tod an der Ruhr" von Peter Kersken - damit werde ich dann jetzt auch langsam mal anfangen ;-)
(Foto des Buches folgt - das Handy hat auch grad seine dollen 5 Minuten *grmpf*)

22:00 - 2. Aufgabe:

Sooo, nun hast du bereits 1 Stunde mit deinem Lesenacht-Buch verbracht. Welche Gemeinsamkeiten hast du denn mit deiner Protagonistin bzw. mit deinem Protagonist?
  

Keine Ahnung ... ich habe nämlich noch gar kein einziges Wort aus meinem aktuellen Buch gelesen *rotwerd*
Stattdessen bin ich die ganze Zeit bei Twitter und Facebook unterwegs ;-)

00:05 - 2. Update + 3. + 4. Aufgabe:
Kurz nachdem ich die 2. Frage von Anka beantwortet hatte, vernahm ich wildes Gekicher aus dem Kinderzimmer - ich hatte Tochterkind erlaubt noch ein wenig zu lesen und irgendwie habe ich sie wohl so halb vergessen *schuldbewusstguck*
Sie hat heute Abend mit "Rubinrot" angefangen und findet das Buch offenbar bisher sehr gut. Natürlich wollte sie mir noch ein wenig von dem Buch erzählen - und so ging meine Lesezeit dahin...
Anstatt dann aber auch wirklich mit Feuereifer anzufangen, habe ich mich ersteinmal versucht im Buch bzw. in der Örtlichkeit des Buches zu orientieren.
Die Geschichte spielt in Sterkrade, einem Vorort von Oberhausen. Einige Straßennamen kamen mir bekannt vor und wie immer kam die Frage auf, ob Onkel Norbert in Sterkrade oder in Osterfeld wohnt und bei welcher Zeche er gearbeitet hat... 
Mittlerweile bin ich auch endlich ein paar Seiten weit gekommen - wobei ein wirklicher Lesefluss entsteht irgendwie nicht. Vielleicht liegt es aber auch einfach nur an der Uhrzeit (hoffentlich).

Hier nun übrigens auch mein Buch:
So, nun aber zu den Aufgaben - Aufgabe 3 lautete:

Nenne den 1. Satz auf deiner aktuellen Seite.
"Waren das denn nicht genug Prüfungen, oh Herr?"
Aufgabe 4:
Wo verbringst du die Lesenacht? Auf dem Chefsessel vorm PC? Eingekuschelt im Bett? Zusammengerollt auf der Couch? In der Badewanne?
Auf der Couch - eingekuschelt in meine Bettdecke. 

01:03 - 3. Update + 5. Aufgabe:
Ich geb´s für heute auf - manche Sätze musste ich in den letzten 15 Minuten teilweise 2 bis 3 mal lesen... ich bin einfach mittlerweile mega müde!

Wirklich weit gekommen bin ich ja nicht - womit wir dann auch direkt bei Ankas 5. Frage wären:

Wie schaut's aus mit einem kleinen Zwischenstand? Wie viele Seiten hast du während der Lesenacht gelesen? 
Um meine Seitenzahl einfach mal ein wenig zu pimpen zähle ich das Buch, das ich Sohnemann vorhin vorgelesen habe, einfach mit ;-)
Dann wären wir bei *rechne rechne* 

64 Seiten 

32 für das ausgelesene Kinderbuch und ganze 32 Seiten habe ich bei meinem Buch geschafft.

Das ist unterirdisch wenig *find* aber ändern lässt sich das nicht mehr...

Weiterlesen werde ich jetzt nicht mehr - erstens bin ich wie gesagt mittlerweile müde und zweitens muss ich so oder so jetzt ab ins Bett, weil mein Wecker ja in knapp 6 1/2 Stunden schon wieder klingeln wird.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Updates der anderen Mitleser zu verfolgen und bei einer künftigen Lesenacht würde ich wohl auch wieder mit dabei sein :)
Aber jetzt wünsche ich euch einfach nur noch eine gute Nacht!

Freitag, 22. März 2013

Freitags-Füller #45 (#208)

1. Die Kombination Ostern und Kälte mag ich ja mal gar nicht!
2.  Eigentlich ist das traditionelle Ostereierfärben bei uns völlig überflüssig, denn von 4 Personen isst gerade mal eine (nämlich ich) kalte Eier. GöGa mag nur warme Eier und die Kinder kann man mit Eiern in die Flucht schlagen - egal in welcher Form ...
3.  Pizza mit ohne Wurst oder Gemüse ist Sohnemanns Lieblingssorte *gg* (Übersetzt: Margherita ^^).
4.  Obgleich die Sonne momentan scheint, ist es draußen irgendwie windbedingt ungemütlich.
5.  Ich sag besser nicht, dass ich in den nächsten Monaten einen buchkauffreien Monat einschieben möchte - denn wer weiß, ob ich das wirklich aushalten würde...
6.  Heißer (Gummibärchen-)Tee wärmt mich bei diesem Wetter.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  ein wenig Fernsehen mit GöGa, morgen habe ich die Teilnahme an Ankas Lesenacht geplant und Sonntag möchte ich bitte Sonnenschein, wenn wir mit den Kindergartenkindern vor´m Kindergarten stehen und die gebastelten Palmwedel segnen lassen - denn erstens möchte ich nicht frieren müssen und zweitens muss Tochterkind sonst in dem dünnen Messdienergewand so frieren - krank sein über Ostern geht schließlich nicht!




Mittwoch, 20. März 2013

[kurz & knapp] "Sturz der Titanen" von Ken Follett

Gebundene Ausgabe: 1024 Seiten
Verlag: Lübbe
ISBN-10: 3785724063
ISBN-13: 978-3785724064
Originaltitel: Fall of the Giants



Klappentext:
Drei Länder. Drei Familien. Ein Jahrhundert.
 Europa 1914. Eine deutsch-österreichische Aristokratenfamilie, die unter den politischen Spannungen zerrissen wird. Eine Familie aus England zwischen dem Aufstieg der Arbeiter und dem Niedergang des Adels. Und zwei Brüder aus Russland, von denen der eine zum Revolutionär wird, während der andere in der Fremde sein Glück sucht. Ihre Schicksale verflechten sich vor dem Hintergrund eines heraufziehenden Sturmes, der die alten Mächte hinwegfegen und die Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird.

Meine Meinung:
An sich war ich sehr begeistert von diesem Buch - die Schicksale und Verknüpfungen der Familien aus England, Deutschland, Russland und auch den USA haben mich quasi an meinem Kindle kleben lassen.
Welche verschiedenen Umstände zum ersten Weltkrieg geführt haben, wurden in diesem Buch verständlich und interessant beschrieben - zwar hatte ich einige Rückfragen, aber dank bestimmter Internetseiten und eines Ehemannes, der sich sehr für Geschichte interessiert, wurden diese Wissenslücken recht schnell aufgefüllt.
Als leicht nervig empfand ich die seitenlangen Berichte aus den Schützengräben/ der Front. Dass diese natürlich nicht weggelassen werden konnten, ist mir vollkommen klar - schließlich geht es in diesem Buch um den ersten Weltkrieg - aber so manche Szenerie wurde mir persönlich zu oft wiederholt bzw. sie waren mir dann auch manchmal zu... militärisch (??) - also zu viele militärische Begriffe, die ich als Zivilistin teilweise nicht sofort verstanden habe oder aber ich mir darunter nichts vorstellen konnte (bestimmte Waffentypen o. Ä.).
Nervige Wiederholungen gab es nicht nur hinsichtlich der Kriegsgeschehnisse - ganz ehrlich, ich muss nicht gefühlte 100 mal lesen, dass Herr A die Frau B sehr attraktiv findet und stets ein Foto in seiner Brieftasche mit sich trägt ... einmal reicht völlig aus, vielleicht auch ein zweites Mal, um es noch mal zu unterstreichen - okay, aber ständig zu lesen, wie er sie doch vergöttert o.ä. ...naja...  vielleicht hatte ich zu dem Zeitpunkt auch nur einen schlechten Tag oder so... 
Auch wenn ich die politischen Hintergründe eigentlich recht interessant fand, so manche Stelle hätte sicherlich weniger detailreich geschildert werden können.
Alles in allem hat mich dieses Buch aber so begeistern können, dass ich eigentlich schon jetzt gerne wüsste, wie es denn mit den liebgewonnen Charakteren und den eher nicht so geliebten Personen dieses Buches weitergeht - denn soviel weiß ich schon und ich glaube, ich nehme anderen interessierten Lesern nicht zu viel vorweg - in Teil zwei "Winter der Welt" wird man die Familien von Ulrich, Leckwith-Williams, Dewar und Peschkow (und auch andere Familien dieses Buches) weiter begleiten.

Anfangs war ich mir mit der Bewertung dieses Buches nicht ganz so sicher... ich schwankte zwischen 3 und 4 Sternen hin und her.
Da aber nun zwei Tage nach Beenden des Buches der Wunsch weiterzulesen noch größer geworden ist, denke ich, dass mich die Geschichte doch mehr beeindruckt hat, wie zuvor gedacht - somit dann auch die 4 Sterne ;-)



Fazit:
Für Leser, die an Geschichte interessiert sind, ist dieses Buch definitiv ein Muss - aber auch das Zwischenmenschliche wurde vom Autoren so gut geschrieben, dass ich am liebsten direkt den zweiten Teil lesen würde und auch sicherlich alsbald tun werde.
Ich denke, dass in diesem Buch für jeden etwas dabei ist und man sollte sich auch nicht von der hohen Seitenzahl abschrecken lassen.

Montag, 18. März 2013

Neuzugänge im März #1

Kennt ihr auch diese Anziehungskraft von Buchhandlungen?
Oder stressbedingte Bücherhamsterkäufe?

Am Freitag bin ich schwach geworden und habe mir zwei neue Bücher gegönnt:


Beide Bücher standen schon längere Zeit auf meiner Wunschliste. Meine Schwiegereltern haben den Film "Gefährten" auch auf DVD und GöGa wollte sich diesen evtl. in den anstehenden Osterferien von dort leihen. Bevor ich allerdings den Film gucke, möchte ich noch vorher das Buch lesen - d.h. ich muss mich ran halten ;-)

Aber diese zwei Bücher sind nicht ein einzigen Neuzugänge - denn noch vor der Wohnzimmerrenovierung ist ein Buch bei mir eingezogen - an diesem Neuzugang bin ich aber nur bedingt schuld...
Denn GöGa hat zu meiner Überraschung ein Buch von meiner Wunschliste bestellt :D





Eigentlich ging es ihm um diese Uhr, damit er aber keine Versandkosten zahlen musste, hater für mich dieses wundertolle Buch mitbestellt :)

Damit diese drei Bücher jetzt aber nicht zu lange darauf warten müssen, bis sie gelesen werden, mache ich jetzt  Schluss, bereite den Abendbrottisch vor und danach werde ich mal schauen, was Neva aus dem gleichnamigen Buch so treibt - Ja, ihr lest richtig, nix da mehr mit "Sturz der Titanen" ... das habe ich heute morgen im Bus endlich ausgelesen :)

Sonntag, 17. März 2013

11.-17.03.2013

GESEHEN
mal wieder nix - was u.a. daran lag, dass wir seit Dienstag den Fernseher nicht angeschlossen hatten und abends hundemüde ins Bett gefallen sind ;-)
 
GELESEN

GEHÖRT
Radio
 
GETAN
das Wohnzimmer renoviert
 
GEGESSEN 
Hawaii-Toast + Pizza... also nicht zusammen,ne? ^^
 
GETRUNKEN
weil GöGa und ich renovierungsbedingt voll eingespannt waren, der Getränkevorrat sich aber irgendwann dem Ende neigte, haben wir Tochterkind gebeten Wasser zu kaufen... herausgekommen ist das hier:
 ... etwas gewöhnungsbedürftig, aber man kann es trinken ;-) 
 
GEDACHT
ich renoviere nie nie nie nie wieder... 
 
GEFREUT
über das Endergebnis :)
und über den weißen Rauch, den ich dank einer kurzen Kaffeepause und dem Live-Ticker auf dem Handy mitbekommen habe  
 
GEÄRGERT
über meine eigene Blödheit... u.a. haben Tochterkind und ich zwei Steckdosen geschrottet und danach ist mir ein schweres Schrankteil auf den Fuß gedonnert :-/
 
GEWÜNSCHT
nichts - momentan bin ich wunschlos glücklich :)
 
GEPLANT
den nächsten Besuch bei Ikea, denn uns fehlen noch zwei große Regalböden und für unsere Regalserie gibt es noch so halbe Zwischenböden - die hatten die aber beim letzten Mal nicht in der gewünschten Farbe vorrätig....
 
GEKAUFT
zwei neue Bücher - mehr dazu dann morgen
 
GEKLICKT
da wir ja ohne Fernseher waren, haben GöGa und ich abends die Nachrichten online gesehen - also habe ich eigentlich fast nur die Mediathek vom zdf geklickt

Dienstag, 12. März 2013

[Alltagswahnsinn] Hier geht´s grade drunter und drüber...

... wie ich ja schon berichtet habe, war diese Woche zur Renovierung des Wohnzimmers vorgesehen...

Gestern war GöGa beim Arzt und der hat bei ihm Scharlach diagnostiziert :-/

D.h. wir hinken krankheitsbedingt erst mal im Zeitplan hinterher. Zumindest habe ich die Schränke schon alle ausgeräumt und die DVD-Regale abmontiert. Wie es heute weitergeht weiß ich noch gar nicht genau - da ich ja alles andere als groß gewachsen bin und auch noch Pudding in den Knien habe, sobald ich auch nur eine Leiter anschaue, wird es wohl eine mehr oder minder spaßige Woche werden, solange GöGa "unbrauchbar" ist.

Wir hätten ja auch die Renovierung verschieben können, aber wenn ihr wüsstet, wie mein Schlafzimmer ausschaut, dann würdet ihr auch ranklotzen (um´s Ehebett herum stehen die Pakete mit den neuen Möbeln - das Schlafzimmer wird nun auch "Klein-Ikea" genannt *gg*).

Es wird hier also mindestens bis Samstag/Sonntag sehr ruhig sein.
Sobald wir fertig sind und das neue zusätzliche Bücherregal eingeräumt ist, werden aber auch noch Fotos folgen :)

Bis dahin wünsche ich euch eine lesereiche Zeit - und lest für mich mit, denn ich werde abends sicherlich hundemüde ins Bett fallen ^^

Montag, 11. März 2013

04.- 10.03.2013

GESEHEN
 eigentlich nichts... abgesehen von Nachrichten
 
GELESEN
"Jan und Julia am Meer" :)
 
GEHÖRT
"Sonnenschein" von den Wise Guys :D
 
GETAN
die neuen Wohnzimmermöbel gekauft
 
GEGESSEN 
 Ikea-Kekse "Kex"
 
GETRUNKEN
schwarzen Tee mit Milch und Zucker
 
GEDACHT
"Schittebumm"
 
GEFREUT
Sohnemann hat nun einen Führerschein *gg*

 Foto: Sohnemann ist seit heute im Besitz eines Führerscheins ;-)
GEÄRGERT
darüber, dass die eigentlich gewünschten Möbel frühestens in vier Wochen wieder lieferbar sind... :-/
 
GEWÜNSCHT
endlich so richtigen Frühling!
 
GEPLANT
die neue Woche - mit Renovierungsarbeiten
 
GEKAUFT
abgesehen von den Möbeln sind auch noch drei Lampen, drei Vasen, zwei Billy-Einlegebögen, neue Teelöffel und Ikeakerzen im Wagen gelandet ;-)
 
GEKLICKT
hauptsächlich wikipedia - brauchte noch ein paar Hintergrundinformationen zum ersten Weltkrieg wg. "Sturz der Titanen" 

Montag, 4. März 2013

Monatsübersicht Februar 2013

Der Februar war ein durchwachsener Lesemonat.Zum Teil lag es an den vielen Terminen, die wir mit den Kindern hatten (Anmeldung von Tochterkind am Gymnasium, Arzttermine mit beiden Kindern, Bobby-Car-Führerscheinkurs), aber auch daran, dass ich in den letzten Wochen viel Zeit vor´m Vogelkäfig verbracht habe ;-)


Insgesamt habe ich 7 Bücher mit insgesamt gerade mal 712 Seiten gelesen. Im Schnitt habe ich also ca. 25,4 Seiten pro Tag gelesen.

Wie ihr aber schon am Foto sehen könnt, dominierten mal wieder die Kinderbücher in diesem Monat... von meinem SuB gingen 4 Bücher runter und die anderen drei Bücher habe ich mit Sohnemann gelesen.


Die Spiderwick Geheimnisse Bd.4 (123 S.) und die Spiderwick Geheimnisse Bd. 5 (141 S.) haben mir beide auch wieder sehr gut gefallen (beide haben 5 Sterne bekommen). Mit Band 5 gibt es auch quasi ein Episodenende, denn die Geschichte der Grace-Kinder ist mit diesem Band abgeschlossen. Derzeit lese ich Band 6 und lerne neue Kinder und fantastische Wesen kennen.

Im Pyjama um halb vier (237 S.) hat von mir 4 von 5 Sternen bekommen. Meine Meinung könnt ihr hier nachlesen.




Bloodcast 1 (e-book mit ca. 104 S. lt. goodreads) hat von mir 4 von 5 Sternen erhalten. Hier geht es um 7 junge Frauen, die bei einem Modelcasting teilnehmen. Wer schlussendlich das Casting gewinnen wird, soll in einem Internetvoting entschieden werden - und dieses Internetvoting gilt für den Leser, denn nach jedem Teil hat man als Leser bis zu einem bestimmten Zeitpunkt die Möglichkeit, sich zwischen zwei Kandidatinnen/Protagonistinnen zu entscheiden und eine wird das Casting bzw. die Story verlassen. (ich hoffe, ihr versteht was ich meine... wenn nicht, dann schaut doch mal hier nach).
Was sich zunächst vielleicht gar nicht soooo dolle anhört, ist aber doch spannend geschrieben. Es geht um weitaus mehr, als nur einem Casting - es gibt da etwas oder jemanden, das einem den Adrenalinspiegel nach oben schnellen lässt und mittlerweile warte ich gespannt auf Teil 3.

Mein Freund Murmel (28 S.) ist ein niedliches Kinderbuch, in dem ein kleiner Vogel aus dem Nest fällt und mit Hilfe des Hasens Murmel versucht wieder dorthin zu gelangen. Sein Problem besteht darin, dass er noch nicht fliegen kann. Aber Murmel lässt nichts unversucht, um seinem neuen Freund zu helfen.

Post für den Tiger (47 S.) hat Sohnemann und mir sehr viel Spaß bereitet. Auf kindgerechte und schön verpackte Weise wird anhand des Beispiels Tiger & Bär erzählt, wie sich im Laufe der Zeit die Kommunikation verändert hat. Von der Post hin zum Telefon. Wie immer sind auch die Illustrationen sehr schön gewesen.

Felix und der Regenbogen (32 S.) ist ein schön und farbenfroh illustriertes Kinderbuch. Die Geschichte ist auch recht niedlich gemacht und hat von mir insgesamt 3 von 5 Sternen erhalten.









Wie auch im letzten Monat könnt ihr bei Mioli von Du oder der Rest der Welt schauen, was andere Blogger so im Februar gelesen haben.


Sonntag, 3. März 2013

25.02.-03.03.2013

GESEHEN

ein wirklich toller Film!
 
GELESEN
 u.a. Bloodcast 2 und Spiderwick Bd. 6
 
GEHÖRT
 Radio
 
GETAN
 Mich vor den im Sturzflug fliegenden Wellis in Sicherheit gebracht.
Ich bin soooo eine Schissbuchse, wenn es um fliegende Sachen geht - da ist es egal, ob es ein Vogel, eine Hummel oder auch ein geworfener Ball ist - Jenna geht in Deckung ^^
 
GEGESSEN 

 der schmeckt wie Birnenjoghurt *find*
 
GETRUNKEN
Gummibärchentee
 
GEDACHT
 Hoffentlich fliegen die Wellis niergendwo gegen
 
GEFREUT
über Sohnemanns gebasteltes Marsmännchen

 
GEÄRGERT
 über den Kindergeburtstag, auf dem Tochterkind am Freitag war 
*noch-immer-den-Kopf-schüttel*
 
GEWÜNSCHT
 mehr Lesezeit für den März (ob das was wird, werden wir sehen - schließlich steht ja noch eine Renovierung an)
 
GEPLANT
 die Renovierung des Wohnzimmers
 
GEKAUFT
 Tapeten, Kleister, Rollos, neue Küchenlampe und und und
 
GEKLICKT
 die mögliche neue Wohnzimmerausstattung auf der ikea-webseite betrachtet
 

Freitag, 1. März 2013

Freitags-Füller #44 (#205)

Heute finde ich endlich mal wieder die nötige Zeit, um den Freitags-Füller zu schreiben :)

zu finden bei Barbara

1.  Die ersten Schokoladen-Ostereier gibt es bei uns tatsächlich erst zu Ostern.
2. In den nächsten Wochen wird sich unser Wohnzimmer verändern *freu*
3. Manchmal ist weniger mehr...
4.  Die Wise Guys befinden sich u.a. auf meiner Playlist.
5.  Gestern um 20 Uhr lag GöGa schnarchend in Sohnemanns Bett und Sohnemann schlich kichernd durch die Wohnung...
6.  An Uromas Geburtstag fängt für mich der Frühling an (dieses Jahr wäre sie 100 geworden)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Partie Uno Extrem mit Tochterkind und GöGa - vorhin hab ich das schon mit entschärften Regeln und einigen entfernten Karten mit Sohnemann gespielt :D  , morgen habe ich den dritten Besuch bei Sohnemanns Bobby-Car-Führerscheinkurs + anschließend Tapeten kaufen geplant und Sonntag möchte ich endlich endlich "Sturz der Titanen" ausgelesen haben!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...