Sonntag, 25. November 2012

19.-25.11.2012

GESEHEN |"Plötzlich Prinzessin"
GELESEN |"Die Melonenschmugglerin"
GEHÖRT |Wise Guys
GETAN |Geburtstag gefeiert :)
GEGESSEN |eine in Currysoße ersoffene Currywurst....
GETRUNKEN |alles mögliche
GEDACHT |Vollhorst...
GEFREUT |über einige Dinge
GEÄRGERT |über Mütter, die wie selbstverständlich von einem Shuttleservice ausgehen... 
GEWÜNSCHT |Schneemassen zu Weihnachten ;-)
GEPLANT |die nächste Woche (Bewertungsgespräch mit Tochterkinds Klassenlehrerin steht an - wg. Schulwechsel + Sohnemann geht zu seinem ersten Kindergeburtstag :D) und die Termine im Dezember "sortiert" die Woche vor Weihnachten würde ich gerne ausfallen lassen!
GEKAUFT |ein Buch für Schwiegertiger, das sie sich selbst aber auch schon gekauft hat :-/ - wandert es halt in unser eigenes Regal
GEKLICKT |alles mögliche - vor allem aber mal wieder dieses hier:

 

Samstag, 24. November 2012

[TAG] Der (Vor-)Weihnachts-TAG

Bei Rozas Leselieblinge habe ich diesen TAG gefunden  und gedacht, ich mach da auch mit :)

1. Freust du dich schon auf den ersten Dezember? Warum (nicht)?
Ja, denn ab da fängt die schönste Zeit im Jahr an :)

2. Hast du einen Adventskalender? Wenn ja, erzähl bitte ein bisschen davon. (Wie sieht er aus? Was ist drin? Von wem hast du ihn bekommen? etc.)
Bisher habe ich noch nicht mal Adventskalender für die Kinder :-/ 

3. Hast du selbst einen Adventskalender verschenkt? Wenn ja, was für einen an wen?
s.o.
4. Besuchst du gern den Weihnachtsmarkt? Warum (nicht)?
Nein - das hat alles meistens sehr wenig mit besinnlicher Weihnacht zu tun... und mit Kindern ist es auch immer eher stressig - Tochterkind sieht Rücken über Rücken und Sohnemann müssen wir regelmäßig vor Handtaschenattacken retten :-/
Welcher Weihnachtsmarkt allerdings schön ist und nicht sooo groß, ist der in Wesel am Großen Markt. Er steht aber auch immer nur für ein Wochenende.

4a. Welcher Stand gefällt dir normalerweise am besten und erregt zuerst deine Aufmerksamkeit?
Stände mit Leuchtsternen

5. Weißt du schon, wer was von dir zu Weihnachten geschenkt bekommt?
Bisher noch nicht, nein...

6. Was wünschst du dir ganz besonders zu Weihnachten?
Zeit
7. Magst du weiße Weihnachten? Warum (nicht)?
Ja :) Weihnachten + Schnee = selige Jenna ^^
Warum? Weil´s so schön aussieht...

8. Was gibt es bei dir am Heiligen Abend Leckeres zu essen
Das kommt darauf an, wie GöGas und meine Wette endet.
9. Hat Weihnachten für dich einen tieferen Sinn?
Besinnlichkeit, Zeit für die Familie, zur Ruhe kommen (am besten schon in der Adventszeit) und dieses wohlige Gefühl im Bauch, wenn die Kinderaugen strahlen, schon allein wenn sie den Weihnachtsbaum erblicken :)
Was mir schon seit Jahren fehlt, ist die Stimmung in der Kirche,wenn die Messdiener einziehen, die ersten Orgeltöne zu hören sind und die Messe gefeiert wird - nicht, weil unsere Gemeinde komisch ist oder so, sondern weil ich schon seit Jahren nicht mehr in der Christmette war - sie fängt sooo spät an, dass ich es schon seit geraumer Zeit nicht mehr dorthin geschafft habe, weil ich selbst mit Kind und Kegel schlafend auf der Couch lag :-)


Ich gebe diesen TAG an keine bestimmte Person weiter. Jeder der möchte kann mitmachen.

Freitag, 23. November 2012

Freitags-Füller #35 (#191)

1. Eine Welt in der keiner klagen würde, wäre zwar angenehmer, aber ich hätte keinen Job mehr...
2. Sohnemann möchte momentan überall mitmachen.
3. Ich bin dankbar für meine zwei Büchermonster.
4. Schnibbelbohnensuppe = Mein Lieblingseintopf
5. Es ist doch egal (...) .
6. Rezis zu schreiben habe ich diese Woche wieder nicht geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe , morgen habe ich Kindergeburtstag feiern geplant und Sonntag möchte ich einfach nur lesen!



Sonntag, 18. November 2012

12.-18.11.2012 + Neuzugänge

GESEHEN |"Trennung mit Hindernissen"
GELESEN |vielleicht zwei Seiten von "Die Herren von Winterfell"... 
GEHÖRT |meine neue CD :D
GETAN |Geburtstag gefeiert
GEGESSEN |

GETRUNKEN |Malibu + Maracujasaft *schlürf*
GEDACHT |seit 10 Jahren bin ich schon Mama
GEFREUT |über zwei tolle Geburtstagsgeschenke meiner Schwestern *knutscha*
GEÄRGERT |ein wenig über die "bucklige" Verwandtschaft....
GEWÜNSCHT |sooo vieles
GEPLANT |dies mal nichts - die Pläne für die nächste Woche stehen ja schon länger ^^
GEKAUFT |Kuchen + Zutaten für den Geburtstagskuchen von Tochterkind
GEKLICKT |facebook...

Habt ihr schon mal Kerzen mit farbiger Flamme gesehen? Ich hatte sie im Buchladen entdeckt und fand sie ganz lustig, sodass sie dann heute auf den Geburtstagskuchen von Tochterkind durften :D


Natürlich gibt es bei uns keinen Geburtstag ohne neue Bücher ;-)

Diese zwei hat Tochterkind von meiner jüngsten Schwester bekommen:


Von GöGa und mir gab es dann noch diese zwei Bücher:


Aber auch ich habe Neuzugänge zu verzeichnen - u.a. diese CD, die ich von Schwesterchen nachträglich zum Gebutstag bekommen habe. Während GöGa und ich vorhin aufgeräumt haben lief sie auch schon und ich habe mitgesungen :D


Unsere Oma war dann gestern noch beim Bingo in der Kirchengemeinde - dort hat sie ein Buch gewonnen, das sie mir dann heute mitgebracht hat - nein, es ist nicht "Twilight" *gg* Ob ich jemals "Der arabische Prinz" lesen werden, weiß ich nicht, aber es liegt erst mal im Regal...
"Twilight" hat  mir Schwesterherz ausgeliehen - denn abgesehen von Schwesterherz und Schwesterchen, die alle Bücher gelesen haben und dann auch schon gesehen haben, habe ich mit Bella und Edward bisher nicht soo viel zu tun gehabt. Mal gucken, ob dieses Buch mich eher überzeugen kann, denn die zwei Filme, die ich bisher gesehen habe konnten es nicht - was evtl. auch an der Schauspielerin liegen könnte...

Samstag, 17. November 2012

Musikalischer Mittwoch #35 (#40)






Das 40. Thema des MuMis lautete:

"Ausländische" Musik

Kennt ihr das? Ihr bekommt ein Thema und sofort habt ihr einen Ohrwurm bzw. evtl. sogar noch ein bestimmtes Bild vor Augen?

Das Thema löste direkt einen kleinen Film in meinem Kopf aus - Jenna mit Klassenkameradinnen schief singend und wahrscheinlich völlig falsch in der Dortmunder U-Bahn. Die Leute um uns herum müssen damals auch gedacht habe, wir haben sie nicht mehr alle *gg*

Was wir gesungen haben? Das hier:


Dieses Lied hat sich so fest in meinem Kopf verankert, dass ich es sogar unweigerlich summe, wenn wir nach Dortmund fahren bzw. sobald unser Auto Dortmunder Boden unter sich hat :D
Ich muss dazu sagen, dass wir in einer Gegend aufgewachsen sind, in der es sehr mulitkulturell zuging und türkische Obsthändler und Musikgeschäfte, direkt neben deutschen Schustern und nicht weit von jugoslawischen Restaurants lagen. Ich konnte also Ende der 90-er Jahre dem Gesicht von Tarkan quasi gar nicht aus dem Weg gehen und somit war dann auch immer wieder das Lied in meinem Ohr und auch wenn das ein oder andere Geschäft schon lange nicht mehr existiert und heute evtl. ein Laden für Berufsbekleidung o.Ä. dort drin ist, muss ich summen, wenn ich an dem entsprechenden Haus vorbeilaufe *gg*

An dieser Stelle noch einen lieben Gruß an Taniah C., die nicht ganz unschuldig an der "Tarkan-Manie" damals war :-)

Freitag, 16. November 2012

Freitags-Füller #34 (#190)

1. Jetzt ist es schon sooo groß, mein Tochterkind :D
2. Die Bank auf dem Marktplatz mit Blick auf das alte Rathaus und das Underberg-Palais, das ist der Lieblingsort in meiner Stadt.
3. Ein Feuerchen haben wir am Dienstag beim St.Martinsfest im Kindergarten gemacht und Sohnemann spricht seitdem von nichts anderem mehr *g*.
4. Die Fenster werden nicht geputzt - jedenfalls nicht heute.
5. Bügelwäsche ... ich dachte, ich hätte sie eliminiert, doch dann ging GöGa in den Keller und brachte eine neue Fuhre mit *seufz*
6.  Gewürzspekulatius könnte ich gerade jeden Tag verspeisen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zwei Folgen Vampire Diaries , morgen habe ich einkaufen und Kuchen backen geplant und Sonntag möchte ich Tochterkinds Geburtstag feiern!

Donnerstag, 15. November 2012

Musikalischer Mittwoch #34 (#41)

So langsam plagt mich das schlechte Gewissen... ich hinke beim MuMi nämlich gnadenlos hinterher :-/



Das gestrige Thema lautete:

Der Song zu deiner Lieblingsserie

:D

Obgleich ich ja momentan mit GöGa die ein oder andere Serie schaue, gibt es doch im Grunde  nur eine einzige, die ich wirklich absolut liebe :D


Natürlich muss ich da das Intro posten, doch was wären die Gilmore Girls ohne diese weibliche Stimme, die dieses Lalala singt? Manchmal ertappe ich mich sogar während der Hausarbeit, dass ich diese Melodien nachsumme *gg*


Dienstag, 13. November 2012

05.-11.11.2012 + Neuzugänge

Mit zwei Tagen Verspätung kommt dann heute auch mal der Wochenrückblick....

GESEHEN |Vampire Diaries 1.DVD der 2. Staffel
GELESEN |"Das Lied von Eis und Feuer"
GEHÖRT |Radio
GETAN |Martinslieder gesungen :D + Bücher vom SuB aussortiert, wo ich mich auch nicht erinnern kann, wie sie jemals darauf gelandet sind...
GEGESSEN |Weckmänner
GETRUNKEN |warmen Kakao + Kinderpunsch
GEDACHT |bald ist Tochterkind schon 10...
GEFREUT |über die schönen Laternen, die Tochterkind und Sohnemann (fast) alleine gebastelt haben
GEÄRGERT |über das Laternenfest in der Schule... ich fand´s "boof"
GELERNT |nicht wirklich was ... (eigentlich könnte ich diesen Punkt auch löschen, oder?)
GEWÜNSCHT |einen halbwegs trockenen Martinszug... hat aber nicht geklappt
GEPLANT |den Kindergeburtstag für Tochterkind
GEKAUFT |Geburtstagsgeschenke für Tochterkind
GEKLICKT |hauptsächlich amazon.... ^^ 


und ja ja... ich weiß.... Buchkaufstopp... aber ich habe ja schließlich auch einige Bücher vom SuB aussortiert 



"Wir Ertrunkenen" habe ich mir ja "erarbeitet". Die drei Spiderwick-Bücher waren im Grunde der Auslöser für die Bestellung bei Arvelle - was Tochterkind und mich aber ein wenig verwirrt hat, war der Buchrücken, der nunmehr nicht mehr so schön zu den anderen Büchern passt :-/

Sonntag, 11. November 2012

[TAG] Kinderbücher des Regenbogens

Gestern habe ich ja schon meine Bücher zu den Regenbogenfarben vorgestellt. Heute folgen dann die Kinderbücher, denn gerade im Kinderbuchbereich gibt es viele farbenfroh gestaltete Cover. Falls ihr das Video von Nadine noch nicht gesehen haben solltet, findet ih es hier *klick*

ROT
Für rot habe ich Sohnemanns erstes Lieblingsbuch herausgesucht.
Als er 12 Monate alt war, sind wir zur Krabbelgruppe gegangen, wo wir dann auch gleich Bobo kennengelernt haben. Bobo ist ein kleiner Siebenschläfer, der allerhand alltägliche Dinge mit seinen Eltern erlebt - Spielplatzbesuche, Einkaufen im Supermarkt, Urlaub am Meer verbringen und und und. Die Texte sind wirklich einfach gehalten und bestehen teilweise nur aus zwei bis drei Wörtern - passend zum Alter der Kinder, für die diese Geschichten gemacht sind. Am Ende jeder Geschichte schläft Bobo auch immer ein - eine Regelmäßigkeit, die Sohnemann immer wieder zum strahlen brachte, weil er ja ganz genau wusste, was Bobo als nächstes machen würde :-D
Mittlerweile ist Bobo fast vergessen und wird nur noch hervorgekramt, wenn Sohnemann krank ist und fast schon wieder zum Baby mutiert, weil es ja dann sooooo schön ist, von Papa und Mama rundum versorgt zu werden ;-)


ORANGE
Orange brachte mich auch im Kinderzimmer fast zur Verzweiflung... alle Farben sind mehrfach vertreten, nur orange nicht.
An diesem Buch wäre ich fast vorbeigerauscht, denn der Buchrücken ist grün. Nur gut, dass ich gestern Abend noch daraus eine Geschichte vorlesen sollte :-)
Dieser dicke Schinken (über 400 Seiten) ist auch noch lange nicht ausgelesen, aber wir arbeiten beinahe täglich daran.
Es finden sich hier Geschichten wie "Das Traumfresserchen" (Michael Ende), "Ich war einmal" (Achim Bröger), "Das Rathaus von Schilda" (Otfried Preußler) oder auch "Des Kaisers neue Kleider" (Hans Christian Andersen) u.v.a.
Es ist rundum ein sehr schönes Buch, das auch noch viele bunte Illustrationen aber auch schwarz/weiß Zeichungen enthält.



GELB
"Lisa findet neue Freunde" ist noch ein Buch aus meiner Grundschulzeit, dass mittlerweile in Tochterkinds Regal steht.
Es geht um Lisa, die nach ihrem Umzug Sibylle, Klaus und Paul kennenlernt. Das besondere an Paul ist, dass er, obgleich er älter als Lisa ist, von seiner Mutter im Buggy geschoben wird. Denn Paul kann nicht laufen und wird deshalb u.a. von Klaus geärgert. Lisa erfährt, wieso Paul nicht laufen kann und freundet sich sogar mit ihm an.
Ein wirklich schönes Buch, das ein sensibles Thema behandelt.
Was ich als Mutter auch noch sehr schön finde ist, dass dieses Buch vollständig in Schreibschrift gedruckt wurde. Mittlerweile gibt es solche Bücher ja kaum noch bzw. gar nicht mehr - sollte ich mich hier irren und evtl. einfach immer an diesen Büchern vorbeilaufen, wäre ich über jeden Tipp dankbar.


GRÜN
Grüner geht´s kaum :)
"Ronja Räubertochter" war meine Heldin, als ich ungefähr in Tochterkinds Alter war. Ach, wie war ich neidisch auf Ronja, weil sie im alleine durch einen dicht bewachsenen Wald laufen durfte...
Wenn ich dann doch mal alleine im Dortmunder Fredenbaumpark war, habe ich mir vorgestellt ich wäre Ronja *gg*
Tochterkind hat das Buch bisher noch nicht gelesen, denn sie hat irgendwann mal die Verfilmung gesehen und ausgerechnet in dem Moment eingeschaltet, als diese komischen Druden durch´s Bild geflogen sind... Seitdem ist sie nicht mehr so erpicht dieses Buch zu lesen und dabei würde sie doch sooo viele Abenteuer mit Ronja und Birk erleben.
Mal schauen, vielleicht liest sie es ja bald, zumal sie ja in der letzten Zeit auch ganz andere Abenteuer schon mit Percy Jackson erlebt hat - dagegen ist Ronja schon fast harmlos.


BLAU
"Das Delfin-Mädchen" hat mir Tochterkind direkt herausgesucht, als ich ihr sagte, was für einen TAG ich mitmachen möchte.
Es geht in diesem Buch um Marie, die mit ihren Eltern von Deutschland aus auf eine spanische Insel zieht. Alles ist doof und überhaupt und sowieso... Zumal Maries Freunde sind ja auch alle in Deutschland geblieben und ob sie in Spanien eine neue Freundin findet? Als Marie Carlotta Pilar trifft wird alles anders und sie findet nicht nur in Carlotta eine neue Freundin, denn auch die Delfine sind sehr zutraulich. Doch die Delfine leben gefährlich...
Ein besonderes Buch, das nicht nur Tochterkind gefallen hat.





LILA
Seit geraumer Zeit ist Lola Veloso aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken. Isabel Abedi hat eine wirklich besondere Protagonistin geschaffen, die auch im Galopp Tochterkinds Herz erobert hat.
Für die Farbe lila habe ich stellvertretend für die gesamte Lola-Reihe "Lola in geheimer Mission" herausgesucht.
Lola erlebt in ihren Träumen allerhand Abenteuer - in diesem Buch ist sie eine Geheimagentin, aber sie war auch schon Reporterin, ein Popstar oder aber auch ein Filmstar...
Neben Lola gibt es noch ihren brasilianischen Papai, den farbenblinden Opa, der stets die falschen Dinge kauft bzw. in den falschen Farben ;-), die kleine Tante Lisbeth und natürlich Lolas beste Freundin Flo.
Mittlerweile gibt es insgesamt 8 Bücher über Lola. Wir sind momentan bei Band 5 angelangt und ich freue mich schon darauf diese Reihe bald fortsetzen zu können.


SCHWARZ
Hier habe ich mich für ein wundervoll illustriertes Buch von Oliver Jeffers entschieden. "Der Weg nach Hause" wurde irgenwann mal im Kindergarten ausgestellt und es hat mich magisch angezogen.
Es geht um einen Jungen, der beim Aufräumen ein Flugzeug in seinem Schrank fand und sofort einen Ausflug damit machte - zum Mond. Dort saß er dann aufgrund eines leeren Benzintanks fest. Doch er war nicht alleine auf dem Mond...
Es ist eine wirklich schöne Geschichte, die ich immer wieder gerne vorlese, aber ich habe Sohnemann auch schon oft dabei beobachtet, wie er selbst seinem Teddy aus diesem Buch "vorlas" und die Illustrationen bestaunte :D


 WEISS
Ein weißes Kinderbuch zu finden fand ich schwer und da ich keines gefunden habe, das wirklich weiß war und das hier gezeigte eigentlich schon in großen Teilen weiß ist, habe ich mich für die süßen Bären von Helmut Spanner entschieden.
Man sieht es dem Buch sicherlich auch schon an, dass es etwas betagt ist... es hat nämlich beinahe 20 Jahre auf dem Buckel!
Ursprünglich gehörte es Schwesterchens früherer besten Grundschulfreundin Tina. Als Tochterkind dann geboren wurde, hat Tinas Mutter es uns dann zum ersten Geburtstag geschenkt. Schon damals sah man so einige Gebrauchsspuren. Tochterkind hat dann noch am rechten Rand irgendwann diese Folie abgeknibbelt und Sohnemann hat dann die bedruckte Pappe darunter weiter abgelöst...
Wie der Titel schon unschwer erkennen lässt handelt es sich bei diesem Buch um ein Buch, das die Kinder zum sprechen animiren soll. Die Teddybären in diesem Buch sind beispielsweise auf dem Spielplatz und rutschen oder sie spielen im Zimmer mit Duplosteinen oder sie kochen Spaghetti .... alles Dinge, die kleine Kinder auch aus dem Alltag schon kennen und evtl. auch schon benennen können.
Schön sind noch diese kleinen versteckten Feinheiten in dem Buch - da kochen z.B. die Nudeln über oder der Gartenschlauch wird durch die Igelstacheln aufgepiekst...
Wir lieben dieses Buch und sollten Schwesterherz und Schwesterchen irgendwann mal Kinder bekommen, so können sie schon jetzt sicher sein, dass bei ihnen irgendwann ein Buch von Helmut Spanner und seinen Bären im Regal stehen wird :D

Samstag, 10. November 2012

[TAG] Bücher des Regenbogens

Nadine von 4everSthlm hat einen TAG ins Leben gerufen, den ich sofort toll fand und unbedingt mitmachen wollte. Das Video von Nadine findet ihr hier *klick*

Bei diesem TAG geht es wir ihr unschwer an der Überschrift erkennen könnt um die Farben des Regenbogens. Zu jeder Farbe soll ein Buch gezeigt werden. Zusätzlich zu den Regenbogenfarben kann man noch je ein schwarzes und ein weißes Buch zeigen.

Hier also meine ausgewählten Bücher:

ROT
Für rot habe ich "Adi - Jugend eines Diktators" herausgesucht.
Ich habe es 2001 gelesen und war damals schwer beeindruckt von dem Buch bzw. auch erschüttert von der Geschichte dahinter.
Gudrun Pausewang hat versucht Hitlers Jugendzeit zu schildern und wie ich finde hat sie ihre Arbeit hier sehr gut gemacht.
Sehr wichtig und auch lesenswert finde ich in diesem Buch auch das Nachwort - denn hier beschreibt sei, wie sie auf die Idee kam, ein Buch über diesen Menschen zu schreiben.
Es ist definitiv ein Buch, dass ich Tochterkind zu gegebener Zeit auch lesen lassen werde.



ORANGE
Bei der Suche nach einem Buch mit einem orangenen Cover habe ich mich ein wenig schwer getan - zwar habe ich das knatschorangene Dornröschenbuch von Gabriella Engelmann gelesen, doch 1. habe ich es schon längst vertauscht und 2. möchte ich hier auch nur Bücher zeigen, die ich aus Überzeugung weiterempfehlen kann....und das andere sehr orangene Buch schied aus, da ich schon ein anderes Buch der Trilogie für die Farbe blau vorgesehen habe...
Bei "Jesus liebt mich" scheiden sich die familiären Geister *g* Ich bin der Meinung es ist orange - GöGa meint es geht ins gelbliche hinein. Da es aber mein Blog ist, gelten also auch meine Regeln und ich sage dieses Buch ist orange.
In dieser Geschichte geht es um Marie, die nach ihrer geplatzten Hochzeit zurück zu Papa zieht. Dieser hat Joshua, einen  Zimmermann beauftragt das Dach reparieren zu lassen (ich glaube zumindest, dass es das Dach war...) Doch Joshua ist kein gewöhnlicher Zimmermann, denn wie man ja schon unschwer am Titel erkennen kann, handelt es sich um Jesus. Ich habe Tränen gelacht bei diesem Buch und seitdem stehen David Safiers Bücher auch ganz oben auf meiner Wunschliste :D

GELB
Also im Kinderzimmer wäre ich sicherlich schneller fündig geworden bei dieser Farbe. Hätte ich meinen SuB durchforstet sicherlich auch, aber zum Glück fand sich dann doch noch ein gelbes Buch im Regal :D
"Sind sie nicht alle ein bisschen Paul?" ist der zweite Band der Maries-Tagebuch-Reihe. Ich liebe Marie, ich liebe Paul, ich liebe Anette Göttlicher dafür, dass sie diese tollen Bücher geschrieben hat. Diese Bücher sind wirklich empfehlenswert und für 2013 habe ich mir vorgenommen die ersten drei Teile noch ein weiteres Mal zu lesen, um danach Teil 4 und 5 auch endlich zu lesen.
Armer GöGa, dann darf er wieder meine ganzen "Schmachtseufzer" hören *g*


GRÜN
Bei dieser Farbe muss ich zugeben habe ich geschummelt... denn es ist kein klares grün, welches das Cover ziert...
"Tod im Anflug" ist ein Krimi, der ganz anderen Art. Nachdem ich damals "Glennkill" gelesen habe, wollte ich mehr tierische Ermittler. Tom ist mittlerweile definitiv mein Lieblingsermittler und sein Assistent Rio ist einfach nur zum knutschen ^^
Die zwei ermitteln in dem Mordfall des Reihers Neptunus, der eines unnatürlichen Todes gestorben ist. Und als ob ein toter Reiher nicht genug ist, gibt es auf dem Campingplatz plötzlich auch noch zweit tote Flügellose.
Der zweite Teil liegt auch schon auf meinem SuB und ich freue mich schon jetzt sehr auf ein Wiedersehen.


BLAU
Für blau habe ich mir "Da muss man durch" von Hans Rath herausgesucht. Wie auch schon bei Maries Tagebuch geht es hier um eine Liebesgeschichte - allerdings aus Sicht des Mannes geschildert. "Da muss man durch" ist der zweite Teil einer Trilogie, die ich absolut jedem weiterempfehlen kann, der chaotische Liebesgeschichten mag. Paul lernt eines Tages Iris kennen und ist von ihr auch restlos begeistert, allerdings gibt es, wie so oft, einen Haken... Paul war 2011 definitiv mein Traummann (also neben GöGa *hust*) und nachdem ich das dritte Buch beendet habe, war ich schon ein wenig traurig, dass sich unsere Wege getrennt haben - zumindest, bis ich diese Bücher irgendwann nochmas lesen werde.




LILA
"Solange du mich siehst" ist definitiv lila - mehr lila geht ja wohl auch gar nicht, oder?
Cecelia Ahern hat zwei wundervolle Kurzgeschichten geschrieben, die in diesem Buch zusammengefasst sind. Mir persönlich gefällt die zweite Geschichte, die mit dem Spiegel, wesentlich besser. Mehr könnt ihr aber auch hier nachlesen. 









Das waren also die Regenbogenfarben.
Wie schon eingangs gesagt, hat Nadine dann auch noch schwarz und weiß dazugenommen, um die Sache so ein bisschen abzurunden.

SCHWARZ
Schwarze Cover zu finden fand ich wesentlich einfacher - aber sich dann auch noch zu entscheiden.... meine Wahl fiel schlussendlich auf ein Buch, das ich schon vor einigen Jahren gelesen habe.
Kate Pepper gehört neben Sebastian Fitzek zu meinen absoluten Lieblings-Thrillerautoren. Mein Herz hat sie 2006 mit "5 Tage im Sommer" erobert und seither freue ich mich, wenn ich ein neues Buch von ihr in meinem Regal willkommen heißen darf :D
Es geht in diesem Buch um eine schwangere Frau, die kurz vor dem Entbindungstermin plötzlich verschwindet. Einige Tage nach ihrem Verschwinden wird ihre Leiche im Gowanus-Kanal gefunden - den Bauch hatte jemand aufgeschnitten. Von dem Baby fehlt jede Spur...
Knapp 350 Seiten, die einem das Herz zum rasen bringen lassen. Und nachdem ich jetzt noch mal in den Seiten geblättert habe, fällt mir auf, dass ich mal wieder ein Buch von Kate Pepper lesen muss.

WEISS
Bei weiß habe ich mich für einen "alten Bekannten" entschieden - "Benjamin Button" wird wohl für den Rest meines Lebens einen festen Platz in meinem Bücherregal haben. Die Geschichte ist sicherlich allseits bekannt - nicht zuletzt durch den Film mit Brad Pitt, der noch immer ungesehen und eingeschweißt im DVD-Regal bei uns steht ;-D
Benjamin Button wird als Greis geboren und im Laufe seines Lebens wird er anstatt älter immer jünger.
F. Scott Fitzgerald hat auf 67 Seiten ein absolut ergeifendes Leben geschildert. Dieses Buch lässt einen so schnell nicht los.

Freitag, 9. November 2012

Freitags-Füller #33 (#189)

1. Heute bin ich genervt.
2. Wir haben einen Mandanten in der Kanzlei, der verlangt fast jedes mal nach Visitenkarten.Sammelt der die vielleicht???
3. St. Martin liebe ich <3
4. Ist es ein Zeichen von Arroganz wenn gewisse dörfische Traditionen über den Haufen geworfen werden, weil man als Zugezogener damit nichts zu tun hat bzw. nichts zu tun haben will...
5. Eine Maschine, die von alleine die Wäsche in der Wohnung zusammensucht, wäscht, trocknet, direkt danach bügelt und auch gleich alles wieder in die Schränke einräumt - die müsste mal jemand erfinden.
6. Im übrigen hat heute kaum ein Elternteil Lust auf diesen Quatsch... (zumindest die Mütter nicht, mit denen ich gestern vor´m KiGa gesprochen habe)... 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch und einen heißen Tee, wenn ich aus dem Nachbardorf zurückkomme , morgen habe ich einen schönen späten Nachmittag beim St. Martinsumzug geplant und Sonntag möchte ich meinen Bügelberg eliminieren!

Donnerstag, 8. November 2012

Monatsübersicht Oktober 2012

Im Oktober war ich abends beim Vorlesen abgeschrieben *schnief* - GöGa hat diesen Part von Sohnemann aufgedrückt bekommen *gg*
Zwar habe ich auch ein wenig vorgelesen (Lotta aus der Krachmacherstraße) aber beendet haben wir es im Oktober nicht mehr...

Hier also meine gelesenen Bücher:

Engelsflammen - Lauren Kate - 411 Seiten
Die Entdeckung des Hugo Cabret - Brian Selznick - 540 Seiten
Dornröschengift - Krystyna Kuhn - 137 Seiten
Mauerblümchen - Holly-Jane Rahlens - 157 Seiten

 
4 Bücher/ 1.305 Seiten/ durchschnittlich 42,1 Seiten pro Tag

Sonntag, 4. November 2012

29.10.-04.11.2012 + Neuzugänge

GESEHEN |"Harry Potter und die Kammer des Schreckens" und "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" (Sohnemann liebt Tom!)
GELESEN |"Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell"
GEHÖRT |"Das fremde Wesen"
GETAN |vieles ^^
GEGESSEN |Kuchen
GETRUNKEN |Asti
GEDACHT |noch ein Jahr, dann kommt die "böse" 3...
GEFREUT |über meine Geburtstagsgeschenke
GEÄRGERT |über so manche komischen Menschen...
GELERNT |bestimmt irgendwas, aber ich weiß es grad nicht (kann also nich so wichtig gewesen sein *gg*)
GEWÜNSCHT |einen regenfreien Geburtstag... aber dieser Wunsch wurde mir nicht erfüllt :-/
GEPLANT |den nächsten Besuch bei Ikea :D
GEKAUFT |3 neue Bücher - vom Geburtstagsgeld 
GEKLICKT |Ikea - Esstische etc. 


Da Schwiegermutter nie wirklich weiß, was sie mir schenken könnte (sie hat einen etwas ... hm... nun ja ... anderen Geschmack wie ich und GöGa hat ihr gegenüber das auch schonmal angedeutet), bekomme ich schon seit Jahren Geld von ihr. Dass ich dieses Geld dazu verwende um Bücher zu kaufen gefällt ihr zwar nicht sooo dolle, aber mir *gg*
Also sind diese drei Schätze eingezogen:
 

 Von GöGa habe ich diese Dinge bekommen:


Und Tochterkind hat mir ebenfalls ein Buch geschenkt :D Die Karte ist ja wohl auch mal der Knaller, oder? 

Und dann hat mich noch ein ganz besonderer Geburtstagsgruß erreicht, den Schwesterherz organisiert hat - vielen vielen Dank noch mal *knutsch*

Donnerstag, 1. November 2012

Mini-Monats-SuB für November

Noch zu lesen 6 Bücher (Stand 01.11.2012)
Nathan der Weise - Gotthold Ephraim Lessing
Die Herren von Winterfell - George R.R. Martin
Shades of Grey 2 - E.L. James (Kindle)

Für die BuchVerfilmungChallenge:
Eat Pray Love - Elizabeth Gilbert

Für die WälzerChallenge:
Schiff der tausend Träume - Leah Fleming

Für die Aufgaben-Challenge:
 - diese wurde leider aufgelöst - 

Aus der Bücherei ausgeliehen:
Flüsterherz - Debora Zachariasse

Rezensionsexemplar:
Spätsommerhimmel in Sanssouci - Angela Schmidt-Bernhardt 

"Dornröschengift" von Krystyna Kuhn

Broschiert: 200 Seiten
Verlag: Arena Verlag
ISBN-10: 3401062646
ISBN-13: 978-3401062648
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre





Inhalt:
Vor drei Monaten ist Sophies Bruder Mike bei einem Tauchunfall in Australien ums Leben gekommen. Seitdem ist nichts mehr so wie es früher war.
Am 30. April sollte Mike eigentlich zurückkommen - stattdessen wird nun an diesem Tag sein Freund Tom eintreffen. Sophies Mutter, die sich seit Mikes Tod stark zurückgezogen hat, holt dieser Besuch schlussendlich aus ihrer Lethargie zurück.

Doch der 30. April bringt nicht nur einen australischen Gast mit sich, sondern auch die verstörende Nachricht, dass Lisa, eine Klassenkameradin von Sophie, verschwunden ist. Was ist mit ihr passiert? Wer hat sie zuletzt gesehen? Und die Frage, die alle am meisten unter den Nägeln brennt: Lebt Lisa noch?

Meine Meinung:
"Dornröschengift" war mein erster Arena-Thriller. Ich hatte keine besonderen Erwartungen an dieses Buch, außer einen spannenden Thriller vor mir zu haben, der auch etwas für seichte Gemüter ist (schließlich ist das Buch ja für Jugendliche von 12-15 empfohlen).
Die Geschichte wird von Sophie als Ich-Erzählerin geschildert und ich denke, dass diese Erzählform genau die richtige Wahl der Autorin war, denn so durchlebt man alle Emotionen zusammen mit Sophie - die Trauer um ihren Bruder; die Wut, die sie gegenüber ihrer Mutter verspürt, weil sie sich vernachlässigt fühlt; die Sorge um die Klassenkameradin; die Schmetterlinge für einen gewissen neuen Dorfbewohner und schlussendlich auch die verwirrenden Gefühle gegenüber Tom. Denn Tom ist eine wirklich undurchschaubare Person - drei Monate nach dem Verlust von Mike sagt Tom schließlich etwas, was alle Familienmitglieder durcheinander bringt - jedoch kommt er darauf nicht mehr zurück und Sophie und ihre Eltern wissen somit nicht, was sie denken und fühlen sollen...

Neben Sophie, ihren Eltern und Tom ist da auch noch Jamaica, die ebenfalls mit Sophie in die gleiche Klasse geht. Jamaica ist im Gegensatz zu der ordentlichen, braven und pflichtbewussten Sophie eine quirlige und abenteuerlustige Person - Gegensätze ziehen sich an und so ist es nicht verwunderlich, dass Sophie und Jamaica sich sehr gut verstehen. Zumal Jamaica akzeptiert und zu verstehen scheint, dass Sophie nicht über ihren Bruder sprechen möchte.

Auf den knapp 200 Seiten dieses Buches findet man wirklich alles, was man als Leser sucht - Liebe, Eifersucht, Trauer, Wut und auch Angst - kein Thriller ohne ein wenig Herzrasen! Dies war definitiv gegeben, denn es gab Wendungen in diesem Buch, die man nicht erwartet hätte und schlussendlich zu einem spannenden Showdown geführt haben.

Fazit:
Ein spannender Thriller, den ich wirklich jedem empfehlen kann - auch Personen, die bisher noch nicht mit diesem Genre in Berührung gekommen sind und evtl. nicht wissen, ob es überhaupt etwas für sie ist.
Es wird definitiv nicht mein letzter Thriller von Krystyna Kuhn bzw. aus der Arena-Thriller-Reihe sein.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...