Dienstag, 31. Juli 2012

[Award] ♥ I♥ your Blog ♥

Ich sitze hier gerade und grinse bis über beide Ohren und GöGa weiß noch gar nicht, was los ist :DD Ich kläre ihn später auf, wenn ich mit tippen fertig bin ;-D

Wie Ihr schon an der Überschrift sehen könnt, habe ich einen Award bekommen. Erhalten habe ich ihn von der lieben Hannah. Vielen vielen Dank noch mal an dieser Stelle und knuddeln muss ich Dich natürlich auch noch dafür! :D


Dieser Award ist für Blogs gedacht, die weniger als 200 Leser haben und ich gebe ihn an folgende Blogs weiter:

......Meine Bücherwelten......
Das ist wirklich noch ganz knapp unter den 200 Lesern - bei ihrem Blog geht einfach mein Mädchenherz auf, sobald ich ihn erblicke - alles soooo schön rosa/pink - aber ihr Blog hat natürlich mehr zu  bieten :D

Blackcherrys Books
Hier lese ich sehr gerne die Wochenrückblicke und natürlich auch ihre Freitags-Füller und bin immer wieder gespannt, was sie denn in die Lücken schreibt.

und zu guter Letzt

Steffis Bücherecke
Entdeckt habe ich sie irgendwann bei Youtube. Ich mag sowohl ihre Videos (am liebsten dort die Monatsrückblicke und ihre Neuzugänge) aber auch auf ihrem Blog fühle ich mich sehr wohl. Tochterkind steht auf ihre Eulendeko :D

Mini-Monats-SuB für August 2012

So, nachdem also die Frage der Themenlesenbücher geklärt wäre, hier noch mein Mini-Monats-SuB für August.

Da ich ab Freitagnachmittag auch Urlaub habe, gehe ich davon aus, dass ich ein wenig mehr lesen kann wie sonst - sofern die Kinder ihre Mutter auch mal länger als 10 Minuten sitzen sehen können ;-D

Hier also mein aktuelles Mini-Monats-Sub-Regalbrett:


Es sind einige dickere Bücher dabei - wobei "Hugo Cabret" ja auch sehr viele Zeichnungen hat.
Am meisten freue ich mich darauf "Engelsflammen" und "Ruht das Licht" zu lesen :D Aber auch auf "Das Tal 1.1" bin ich schon sehr gespannt!

Mir ist noch aufgefallen, dass ich "Schiff der tausend Träume" ebenfalls zu den Büchern für das Themenlesen zählen kann :-)

Themenlesen August 2012

Das Thema für den August lautet: "Lange Titel". Der Titel soll aus mindestens 4 Wörtern bestehen.

Also habe ich mich am Wochenende ein wenig auf die Suche gemacht. Dickere Bücher schieden allerdings von vornherein aus, denn ich möchte im August ja schließlich noch "Engelsflammen" und "Ruht das Licht" lesen und evtl. auch "In deinen Augen" - je nachdem, wann es hier ankommt (hatte es ja schon vorbestellt).

Abgesehen von einer Ausnahme sind die Bücher auch nicht allzu dick - und wegen dieser einen Ausnahme habe ich auch nur 3 Bücher herausgesucht, aber seht selbst:



"Kein Sex ist auch keine Lösung" und "Die Entdeckung des Hugo Cabret" wollte ich ja eh in nächster Zeit für die BuchVerfilmung-Challenge lesen und "Yoda" liegt ja auch schon seit mehreren Monaten auf meinem Mini-Monats-SuB...

Wer von Euch evtl. auch beim Themenlesen mitmachen möchte, findet hier den Link dazu *klick*

Montag, 30. Juli 2012

[Abgebrochen] "Herz, klopf!" von Agnes Hammer

Klappentext:
"Franka ist weg. Spurlos verschwunden seit Weiberfastnacht. Sie sitzt in einer kleinen dunklen Kiste und spürt ihr Herz klopfen. Noch. Draußen macht sich Lissy auf die Suche nach ihrer Freundin. Aber wer immer Franka in seiner Gewalt hat, er ist jetzt auch hinter Lissy her."

Und wieder ist es glücklicherweise ein Buch aus der Bücherei, bei dem ich nicht wirklich reingefunden habe.
Die Familienverhältnisse von Lissy sind nicht wirklich schön - der Vater ist Alkoholiker und lebt auf der Straße und die Mutter schlägt Lissy des Öfteren. Die Folge ist, dass auch Lissy gewaltbereit ist und fremde Leute auf der Straße anpöbelt bzw. vermeintlich schwächeren Mädchen gegenüber handgreiflich wird.

Ich bin nur bis Seite 52 gekommen - Franka ist zu dem Zeitpunkt auch noch nicht verschwunden, aber ich konnte und wollte es einfach nicht mehr weiterlesen.

Kennt jemand von Euch zufällig dieses Buch? Wenn ja, wie kamt ihr damit zurecht? Sollte ich dem Buch noch mal eine Chance geben? So ein wenig zwiegespalten bin ich ja, zumal ja die Handlung noch gar nicht richtig begonnen hat, aber andererseits hatte ich eine Mordswut im Bauch, wenn Lissys Vater oder Mutter aufgetaucht sind....

Ich bin schwach geworden...

...und das ist das Ergebnis:

Im Juni hatten wir die Möglichkeit im Kindergarten wiedermal einige Bücher günstiger zu kaufen.
Anfang Juli konnte ich sie dann auch dort abholen. Als Lindgren-Fan war dieses Buch ein Muss für unser Bücherregal und auf Dr. Brumm bin ich unter anderem durch Julia von Letters from Juliet aufmerksam geworden.

Dann war bei der Meyerschen mal wieder weiße Buchwoche. Dort habe ich diese Bücher  dank Kultkarte für insgesamt € 10,90 erstanden :D


Bei lovelybooks habe ich dann noch bei einigen Tauschaktionen mitgemacht. Ich habe 2x "Ghost" gegen "Der Name der Rose" und "Schneewittchen muss sterben" getauscht und dann noch "Happy Aua" gegen "Anweisung von ganz oben". Bei dem Buch bin ich ja mal gespannt, ob das nicht evtl. doch ein Griff daneben war... Auf dem Foto fehlt dann noch ein Kinderbuch, dass ich gegen ein "Bibi Blocksberg-Buch" eingetauscht habe. Es ist ein Gruselbuch für Kinder, das Tochterkind momentan bei meinen Schwiegereltern liegen hat. Spätestens, wenn wir es ausgelesen haben, werdet Ihr es ja sehen.

Und dann, ja dann.... tja.... Ihr dürft mich steinigen!

Dann kam nämlich Arvelle....

"Das Leben kleben" war das Zusatzbuch, das man sich ab einem bestimmten Warenwert aussuchen darf.



Letzte Woche war ich dann auch noch mit Tochterkind vor unserem Kinobesuch im Buchladen und dort fiel mir dieses Buch auf.


Was mir an dem Buch auffiel, das war der Schnitt, der - so wie bei vielen anderen Büchern momentan auch - sehr schön gestaltet ist. Gekauft habe ich es dann aber erst über amazon, denn Tochterkind hatte auch noch einige Bücher auf dem Wunschzettel, die wir nicht vor Ort gefunden haben.
Für Tochterkind ist dann der erste Band der "Magic Girls"-Reihe im Einkaufswagen gelandet und der 4. und 5. Band der "Spiderwick-Geheimnisse" - denn im Urlaub wollen wir diese Reihe weiterlesen :D


Und zu guterletzt kamen dann noch im Abstand von zwei Tagen zwei Bücher bei uns an, die ich schon vor einigen Monaten vorbestellt hatte. "Engelsflammen" wird definitiv im August gelesen! Darauf habe ich nämlich schon soooo lange gewartet :D
GöGas Kommentar zu "Der Himmel über der Heide" war: "Das hört sich an wie einer dieser Rosamunde-Pilcher Filme. Das ist doch kein Buch für Dich, sondern eher für meine Mutter!" Pfff.... der Mann hat ja keine Ahnung ;-D

Somit sei bewiesen, dass ich nicht wirklich Durchhaltevermögen habe... :-/
Aber wir wussten das doch alle, dass ich nicht am Buchladen vorbeigehen kann, oder?? :D

Kennt Ihr schon eines meiner neuen Bücher?

Sonntag, 29. Juli 2012

"Wandelmonster Waldemar" von Patrick Wirbeleit

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
ISBN-13: 978-3785572108
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre

 

Inhalt:
Waldemar ist ein ganz besonderes Monster. Je nachdem was er gerade isst oder trinkt, verändert sich seine Gestalt. Isst er z.B. sein Brot vom Tisch, so wird er zum Fisch...

Unsere/meine Meinung:
Dieses Buch ist sehr bunt und somit auch sehr freundlich gestaltet. Die Geschichte ist in Reimform erzählt - auf der einen Seite sieht man beispielsweise, wie Waldemar gerade sein Brot vom Tisch in die Hand nimmt und sobald man umblättert, ist er ein Fisch. Das regt gerade jüngere Kinder zum mitraten und mitdenken an, in was sich Waldemar denn als nächstes verwandeln könnte. Neben Waldemar sind aber noch allerhand andere Figuren im Hintergrund gezeichnet, sodass das Buch nie langweilig wird, denn man hat bei jedem mal etwas neues zu entdecken - was macht z.B. der kleine Hund, den man auch auf dem Cover sieht, wenn Waldemar sich verwandelt?

Fazit:
Ein wirklich tolles und farbenfrohes Bilderbuch, das Spaß bereitet und das man auch gerne öfter zur Hand nimmt.

"Die Reise nach Amerika" von Robert Gernhardt und Philip Waechter

Gebundene Ausgabe: 24 Seiten
Verlag: Heinrich Ellermann Verlag
ISBN-13: 978-3770764273
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre



Inhalt:
Trulli ist der Anführer einer verwegenen Hundschar.
Eines Tages findet er am Strand ein rotes Gummiboot und beschließt damit nach Amerika zu fahren. Die anderen Hunde jedoch bleiben lieber an Land. Und was Trulli auf seiner Fahrt mit dem Gummiboot erlebt..., das kann ich natürlich nicht verraten ;-)

Unsere/meine Meinung:
 Die Aufteilung des Buches ist kindgerecht gestaltet. Auf der einen Doppelseite findet man ein paar Zeilen und auf der anderen  ist immer eine schöne und detailreiche Illustration, die zu dem Geschriebenen passt.
Die Geschichte ist in Reimen erzählt, was Sohnemann sehr toll fand. Illustrationen sind wirklich sehr schön und man kann so einiges entdecken.
Die Geschichte hat sogar einen Spannungsbogen - was bei Bilderbüchern für Kindergartenkinder ja nicht immer der Fall ist, aber mit dem Ende hätte ich wirklich nicht unbedingt gerechnet :D

Fazit:
Ein tolles Buch, das sowohl Eltern als auch Kinder unterhält und für alle eine Überraschung bereit hält!

Samstag, 28. Juli 2012

Musikalischer Mittwoch #23 (#26)

Nein, ich habe ihn nicht vergessen. Ich musste dieses mal nur länger über das Thema nachdenken...

wie immer zu finden bei Katie

Ein Song, den die Welt kennen sollte

Wie gesagt, ich habe einige Tage überlegt - da ich ständig Radio höre und mich ansonsten nur durch meine Schwestern mal andere Sänger/Gruppen erreichen, höre ich zu 90% nur Mainstream-Musik.... (abgesehen von einigen Kindermusikern - aber auch die sind in der Regel bekannt).

Und dann spielte GöGa "Guitar Hero" - ich weiß nicht, ob dieses Lied bekannt ist, ich kenne es erst, seitdem GöGa dieses Spiel hat...


Wie es dann der Zufall so will, wenn man gerade ein bestimmtes Video sucht, findet man noch andere Videos, die einem ebenfalls als passend erscheinen.
So geschehen bei diesem Video:


Auch hier weiß ich nicht, wie bekannt Song bzw. Gruppe sind. Vor einigen Jahren habe ich sie auf myspace entdeckt, weil sie hier aus der Region stammen.
Vor der Sparkasse, nahe der Kanzlei hängt ein Plakat, auf dem u.a. diese Gruppe genannt steht. Das ist mir vorhin eingefallen und somit suchte ich dann nach dieser Gruppe.
Die Lieder finde ich allesamt ganz gut - das ausgewählte Lied ist also nur exemplarisch.

Kanntet Ihr evtl. schon eines der beiden Lieder?

Freitags-Füller #19 (#174)

Was habe ich dieses Wochenende herbeigesehnt! Ich dachte, wir könnten heute evtl. mit den Kindern ins Freibad gehen und dann kam der nette Herr Plöger vom WDR und erzählte ein Märchen über dicke Regenwolken über NRW... GöGa und ich haben dieses Märchen erst nicht ernstgenommen, bis wir heute Nacht von lauten Regenschauern, Blitzen und Gedonner wach geworden sind... Heute morgen regnete es hier dann auch in einem durch :-/
Eigentlich war das ja klar, denn es ist immer so, wenn meine Arbeitskollegin Urlaub hat, dann scheint die Sonne und es ist herrlichstes Freibadwetter und sobald ich frei habe - und sei es auch nur ein Wochenende - dann regnet es *grummel*

Nun aber schnell zum aktuellen Freitags-Füller, bevor ich dann auch noch mein Problem mit den bereits geschriebenen Rezensionen beheben gehe, die im Laufe der letzten Woche einfach nicht von alleine hochgeladen sind :/

wie immer zu finden bei Barbara

1. Mir gefällt das Wetter heute nicht wirklich .
2. Nächste Woche gibt es Würstchen vom Grill.
3. Die Auswahl  zwischen sooo vielen schönen Büchern fällt manchmal wirklich schwer!
4. Sohnemann hat zum Glück keine Angst vor´m Zahnarzt.
5. Die Sommerferien sind mal wieder sehr regenlastig :( .
6. Der Gedanke an zwei Wochen Urlaub stimmt mich fröhlich :) .
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "Der Schlund" (tatsächlich habe ich 1 Std. mit Tochterkinds Patenonkel telefoniert und danach nochmal 1 Std. mit Schwesterherz...) , morgen habe ich die Beseitigung des Bügelberges geplant und Sonntag möchte ich bei gutem Wetter zur Xantener Südsee - mal schauen, was Herr Plöger berichten wird !

Sonntag, 22. Juli 2012

[Alltagswahnsinn] Ausflug ins Irrland

Nachdem wir gestern über unserem Dorf dicke große dunkle Wolken gesichtet haben, entschieden wir uns dazu den Ausflug ins Irrland auf heute zu verschieben - eine weise Entscheidung, denn gestern hat es zwar nicht geregnet, aber es war schon kühler und nicht sooo schön sonnig wie heute.

Das Irrland ist ein tolles Ausflugsparadies für Familien mit Kindern jeglicher Altersklasse - es gibt Spielbereiche für ganz ganz kleine (0-3) aber auch Teenies haben im Rutschenbereich ihren Spaß (wenn man die Rutschen gesehen hat, dann weiß man, wieso *gg*).

Wir haben mittlerweile eine feste Route, die wir immer nehmen, wenn wir dorthin fahren.

Zuerst müssen die Kinder auf die tollen Heuballen, die nahe des Eingangsbereichs stehen. Dort können die Kinder herumklettern und haben riesen Spaß. Danach geht es bei uns immer zum Kinderbauernhof. Heute war Sohnemann ein wenig zurückhaltender wie sonst, als wir bei den Ziegen waren - mag aber auch daran liegen, dass er das letzte mal von einer Ziege umgerannt worden ist....
(rechts Tochterkind, links Sohnemann *g*)
Auf dem Kinderbauernhof sind auch noch Hühner, Esel und Schafe, aber die Ziegen mit ihrem Streichelgehege sind immer der Renner bei Groß und Klein :)

Seit diesem Sommer gibt es die "Festung Troja" - dort steht ein großes trojanisches Pferd.
Auf dem Areal kann man dann Wasserpistolenschlachten ausüben - dort gibt es allerlei Möglichkeiten, um sich vor seinen Gegnern zu verstecken - Sohnemann hat diese allerdings genutzt um kurz auszubüchsen ^^

Ein Teil des Irrland-Areals war früher einmal der Vogel- und Blumenpark "Plantaria". Das ist auch der Teil, auf dem der Kinderbauernhof und die "Festung Troja" steht. Aus diesen alten Zeiten sind auch noch ein paar andere Bewohner wie z.B. die Kängurus, Enten und Schwäne geblieben.



Um die anderen beide Gebiete Irrlands zu erreichen, muss man durch zwei Tunnel gehen. Der erste Tunnel führt einen zum Labyrinth mit dem Minotaurus und mehreren Hüpfburgen sowie einer Bobbycar- und auch einer Kettcar-Bahn.

Das andere Themengebiet ist bei unseren Kindern das Highlight schlechthin - denn dort befinden sich die Rutschen :D
Bevor diese aber aufgesucht werden, rasten wir meistens am Sandmatschberg, wo Sohnemann in seinem Element ist.

Die Rutschen befinden sich gleich bei einem anderen Highlight des Irrlands - dem größten Doppeldecker der Welt (lt. Internetseite).

Und dann gibt es noch ein altes Schmuckstück, das GöGa jedesmal aufsuchen möchte. Denn es ist eine alte Lok aus dem Lokschuppen seiner Arbeitsstelle :D


Abgesehen von der blauen Bemalung und den Sternchen ist sie wohl noch im Originalzustand - so wie GöGa sie kannte. Die Kinder finden es immer wieder toll dort alle möglichen Hebel zu ziehen und Knöpfe zu drücken und Sohnemann spielt dann immer Lukas den Lokomotivführer nach *gg*

Das Irrland ist wie schon gesagt ein wirklich toller und auch kostengünstiger Ausflugstipp für Familien (€ 4,50/Person von 1-99), die am Niederrhein wohnen bzw. im nicht allzu fernen Ruhrgebiet.

Wer mehr erfahren möchte, der kann ja mal auf der Internetseite vorbeischauen.

http://www.irrland.de/

Samstag, 21. Juli 2012

"Solange du mich siehst" von Cecelia Ahern

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Krüger Verlag
ISBN-13: 978-3810501493



Inhalt:
In diesem Buch befinden sich zwei Kurzgeschichten von Cecelia Ahern.
Die Geschichte heißt "Im Lächeln der Erinnerung". Hierin geht es um einen Mann, der eine Maschine erfunden hat, welche die Erinnerungen der Menschen verändern kann. Diese Maschine hatte der Mann erfunden, um seine eigene Vergangenheit hinter sich lassen zu können....
"Das Mädchen im Spiegel" ist der Titel der zweiten Geschichte.
Eine alte Frau lebt in einem alten Haus mit vielen Zimmern, jedoch nur in einem einzigen Zimmer ist ein Spiegel und dieser wurde auch noch mit einem großen Laken verdeckt. Am Tag ihrer Hochzeit mach die Enkeltochter der alten Frau eine unheimliche Entdeckung, die ihr ganzes Leben verändern wird.

Meine Meinung:
Ich gebe zu: Dieses Buch ist nur bei mir gelandet, weil ich das Cover so unglaublich schön finde! Es ist lila und Schmetterlinge befinden sich darauf! Da konnte ich nicht vorbei gehen...
Die Geschichten der Autorin haben ja immer eine gewisse Nachricht an den Leser, was auch hier wieder der Fall ist.
Die zweite Geschichte in diesem Buch gefiel mir persönlich wesentlich besser. Obgleich mich die Message der ersten Geschichte sehr berührte und ich froh war, dass ich zu dem Zeitpunkt nicht im Bus saß.
Sehr schön an diesem Buch sind die reichlichen Verzierungen im Innenbereich.



Fazit:
Zwei wundervolle Kurzgeschichten, die einen noch lange über sich selbst und das Leben nachdenken lassen. Eben typisch Cecelia Ahern!

Freitag, 20. Juli 2012

Freitags-Füller #18 (#173)

Pünktlich zum Wochenende und zum Urlaubsbeginn meiner Arbeitskollegin wird das Wetter besser - hoffentlich bleibt es jetzt so, bis die Sommerferien um sind!



1. "Wann wird´s mal wieder richtig Sommer?"- seit Mittwoch habe ich einen Ohrwurm *gg*
2. ... werde ich mich noch lange erinnern. Da gibt es so vieles, was ich eintragen könnte... der erste gemeinsame Urlaub mit GöGa, unser letzter Urlaub an der Ostsee, wie beide Kinder angefangen sind zu laufen und und und...
3. Ich könnte mal wieder "Opa-Suppe" essen (Hühnersuppe mit Reis, so wie mein Großvater sie immer gemacht hat), aber die anderen drei haben da momentan nicht wirklich Lust drauf *schnief*.
4. Das Kapitel muss zu ende gelesen werden, egal wie müde ich bin.:D
5. Zum ersten Mal hat Sohnemann eine ganze Woche ohne Windel geschlafen - und es ist gut gegangen :D Ich bin wirklich froh, wenn die Windeln hier komplett verschwunden sind!
6. Mein   GöGas Rezept gegen alle Wehwehchen ist besonders einfallsreich: "Trink mal nen Ouzo!" *gg*.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Beendigung meines Buches, morgen habe ich einen Ausflug zum Irrland nach Kevelaer + abends mit GöGa "Herr der Ringe Teil III" gucken geplant und Sonntag möchte ich mich überraschen lassen, was der Tag so bringen wird!



Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende - was macht Ihr denn so? Habt Ihr etwas besonderes geplant?

Donnerstag, 19. Juli 2012

"Sie haben sich aber gut gehalten" von Lilli Beck

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: rororo
ISBN-13: 978-3499256202



Inhalt:
Rosy ist fast 50, Mutter von 3 erwachsenen Kindern und glücklich geschieden. Im Zuge des Versorgungsausgleichs soll nun die alte Stadtvilla verkauft werden, die Rosy nach dem Auszug ihres Ex-Mannes und der Kinder alleine bewohnt.
Doch es kommt alles anders -nach und nach trudeln ihre Kinder wieder ein, ihr Ex-Schwiegermonster taucht auf und der Makler, der die Stadtvilla verkaufen soll, entpuppt sich als Rosys alte Jugendliebe.
So wird wohl nichts aus dem entspannten Urlaub mit ihrer besten Freundin... und der Hausverkauf wird von Rosys neuen/alten Mitbewohnern auch alles andere als unterstützt.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich immer wieder auflachen lassen - gerade, als Lotte auftauchte, konnte ich kaum noch. Lotte ist Rosys Schwiegermutter und gleicht einem Paradiesvogel, der auch noch ein Auge auf Rosys Vater geworfen hat. Ich fand sie sehr sympathisch, was aber auch daran liegen könnte, dass sie das komplette Gegenteil von meiner Schwiegermutter ist :-D
Rosy könnte die nette Nachbarin von nebenan sein, die sich für die Kindererziehung und gegen die Karriere entschieden hat - was passiert, wenn Mann und Kinder ausziehen? Frau möchte natürlich nicht den Rest des Lebens in einem riesen Haus versauern sondern auch mal an sich denken und Pläne schmieden... vielleicht ein Quereinstieg ins Berufsleben?
Ich habe einiges aus dem Buch mitnehmen können - nicht, dass ich in 20 Jahren geschieden sein möchte und dann evtl. meine Jugendliebe wieder anhimmel... nein, eher entspannt über das Schwiegermonster denken und rechtzeitig die Notbremse hinsichtlich so mancher Gewohnheit bei den Kindern ziehen (Rosys 2. Sohn gleicht so manches Mal einem Pascha...).

Fazit:
Wer eine unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch sucht, in der er/sie sich hin und wieder auch entdeckt, der ist hier genau richtig.

Mittwoch, 18. Juli 2012

Musikalischer Mittwoch #22 (#25)

Und schon wieder ist eine Woche rum und ich grüble darüber, welches Lied zum heutigen Thema passt...

wie immer zu finden bei der lieben Katie
Das Thema in dieser Woche lautet:

Dein Sommerhit 2012

Bevor ich diese Frage beantworten konnte, fiel mir eine Gegenfrage ein: "Für welchen Sommer suche ich denn jetzt nach einem Hit?"
Also hier am Niederrhein hat sich der Sommer bisher ja so gut wie gar nicht gezeigt - es gab ein kurzes Hallo im Mai, aber danach ist hier scheinbar der Herbst eingekehrt...

Im Radio fiel mir heute den Tag über auch nicht wirklich ein Lied auf, dass ich jetzt als Sommerhit deklarieren würde... und somit kommt für mich bisher als Hit in diesem Sommer nur dieses Lied in Frage:
 
 :-D
 
Hoffen wir mal, dass es sich langsam mal ausgeregnet hat!

[Award] ♥ Liebster Blog Award ♥

Heute morgen habe ich gesehen, dass ich von der Thrillertante einen Award erhalten habe :-D



Erst einmal: Vielen vielen Dank dafür! Ich habe mich riesig darüber gefreut! Denn so weiß ich, dass ich das ganze nicht nur für mich alleine mache bzw. dass ich mehr Leser als meine Schwestern habe ^^

Dieser Award soll Blogs, die weniger als 200 Leser haben, bekannter machen.

Ich reiche den Award an folgende Blogs weiter, die ich gerne und auch regelmäßig lese:

Cuchilla Pitimini
Seitdem ich beim MuMi mitmache, gehört dieser Blog mit zu meinen liebsten - aber auch die Kindheitshelden oder Look Like Lily gefallen mir sehr gut!

Meine Welt zwischen Kindern und Büchern
Momentan freue ich mich natürlich immer mal wieder, wenn sie etwas neues über ihre dritte Schwangerschaft schreibt ^^


MacBaylies-Bücherkiste
Aufgefallen ist sie mir wegen ihrem Namen (Grey´s Anatomy) und ihrem Avatar :D
Ich mag ihre Rezis und bei ihrer letzten konnte ich nicht mehr aufhören zu schmunzeln ^^

and last but not least

Ninis Schmuck- und Bücherkiste
Natürlich! Meine Arbeitskollegin, die mittlerweile dem Lesefieber und Bücherkaufrausch verfallen ist, darf ich natürlich nicht vergessen! :D

Montag, 16. Juli 2012

"Shades of Grey - Geheimes Verlangen" von E.L. James

Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN-13: 978-3442478958



(nach langen Überlegungen)

Inhalt:
Weil ihre Freundin Kate kurzfristig erkrankt ist, muss Ana, 21, den reichen und gutaussehenden Christian Grey interviewen. Sie stolpert in sein Büro hinein und während des Interviews lässt sie kaum ein Fettnäpfchen aus. Christian Grey ist sogleich fasziniert von Ana - sie hingegen würde ihn am liebsten alsbald wieder vergessen, jedoch entwickelt Christian gewisse "Stalkerneigungen" und weiß immer Bescheid, wo Ana gerade steckt und was sie macht.
Nach und nach entwickelt sich eine Art Beziehung zwischen den beiden, allerdings ist Christian Grey nicht der Typ für feste Beziehungen, sondern er steht auf außergewöhnliche Sexpraktiken (SM + Bondage), in denen er den Ton angibt und seine Partnerinnnen den devoten Part übernehmen.

Meine Meinung:
Wie kam bloß so ein Buch auf meinen Kindle?? - Meine Arbeitskollegin hatte mir davon erzählt, denn sie hatte erfahren, dass einer ihrer Lieblingsschauspieler sich für die Rolle des Christian Grey bewerben wolle. (Ja, richitg, dieses Buch soll verfilmt werden - allerdings frage ich mich wirklich, wie sie das machen wollen...)
An manch einer Stelle dachte ich "Mensch Ana, wie kann man nur so doof sein? Nimm die Beine in die Hand und vergiss den Mann!" Aber sie kommt nur anfangs so naiv rüber und im Laufe der Handlung merkt man, dass sie das Gegenteil von einer devoten Gespielin für Christian ist. Gerade das verändert Christians Einstellung zu Ana und er hegt nicht nur sexuelle Interessen an ihr - gerade das fand ich sehr interessant, zu sehen, dass nicht nur Ana Zugeständnisse machte, sondern auch Christian.
Die speziellen Szenen habe ich ehrlich gesagt teilweise überflogen - ganz nach dem Motto: "Wann sind ´se denn endlich fertig?" Mir ging es wirklich viel mehr um das Zwischenmenschliche.
Anfangs fand ich Christian herrisch, kontrollsüchtig und absolut nicht sympathisch - aber in seiner Vergangenheit gab es Situationen, die ihn so werden ließen und ich hatte Mitleid mit diesem Mann.
Das Ende - soviel kann ich schon verraten, ohne dem Buch Spannung zu nehmen - hätte ich nicht erwartet - zumindest nicht so. Es ist schon ein wenig ein Cliffhänger, finde ich und ich möchte unbedingt wissen, wie es zwischen Ana und Christian weitergeht!
Die Folgebände werden also definitv gelesen -1. um herauszufinden, wie sich die Beziehung zwischen Ana und Christian entwickelt und 2. welche dunklen Geheimnisse hat Christian Grey noch?
Abgesehen von Ana und Christian stach noch Kate (Anas Freundin/Mitbewohnerin) hervor. Sie erinnerte mich ein wenig an Paris von den "Gilmore Girls" ^^ Ebenso frage ich mich, ob wohl Taylor (Christians Fahrer/Laufbursche oder was auch immer die Stellenbeschreibung des Mannes ist) noch weiter beschrieben wird in den folgenden Büchern - denn er war schon faszinierend ... irgendwie - ständig tauchte er aus dem nichts auf und Christian sprach auch mit Ana offen über die sexuellen Aktivitäten, während Taylor sie durch die Gegend fuhr.
Der Schreibstil der Autorin war flüssig und ich merkte gar nicht, dass das Buch knapp über 600 Seiten hat - jedoch wäre es schön gewesen, wenn die innere Göttin und auch das Unterbewusstsein weniger häufig erwähnt worden wären.

Fazit
Dieser erotische Roman weist mehr auf als nur erotische Szenen - es steckt eine Liebesgeschichte dahinter, die einen fesseln kann, wenn man nur bereit ist ein wenig hinter die Fassade zu schauen. Und ich denke, es wird so weitergehen und wir werden in den nächsten Teilen hinter die Fassade von Christian Grey schauen können.

Sonntag, 15. Juli 2012

Musikalischer Mittwoch #21 (#24)

zu finden bei Katie



So, jetzt folgt dann auch endlich der aktuelle MuMi mit dem Thema


Das beste Album, das du kennst

Da kann ich mich mal wieder nicht auf ein Album/Lied beschränken ^^
Zuerst einmal dieses hier:


Das haben GöGa und ich damals nach einem der ersten Ultraschalluntersuchungen beim Frauenarzt gekauft, als ich mit Tochterkind schwanger war - vielleicht bedeutet es mir auch deswegen so viel ;)
Am liebsten mag ich von diesem Album dieses Lied:


Hm... ansonsten finde ich viele Alben hätten es verdient hier mit aufgeführt zu werden, also bin ich noch mal zum CD-Regal gegangen und habe ein wenig geschaut, gehört und in Erinnerungen geschwelgt und dabei fiel mir auch dieses Album wieder in die Hände:


Von diesem Album höre ich dann am liebsten immer "Iris" - das könnten Tochterkind und ich stuuuuuundenlang hören :)


And last but not least ein Album von einem Künstler, den ich schon mal in einem MuMi erwähnt habe. Damals ging es um einen Song des Lieblingskünstlers und ich hatte meinen Lieblingssong von ihm gewählt. Mein Lieblingsalbum von ihm ist allerdings dieses hier:


Wenn ich dieses Album höre, muss ich unweigerlich immer an Coco den kleinen Affen denken :-D
Und welches Lied muss dann einfach von diesem Album gehört werden?

:D


Diesen Film könnten wir immer wieder schauen - sogar GöGa bleibt bei diesem Zeichentrickfilm ausnahmsweise mal bis zum Schluss sitzen, obwohl auch er ihn schon gefühlte 1.000 mal geschaut hat :D
Die Serie ist übrigens auch sehr empfehlenswert und jedesmal wenn sie im KiKa läuft, freuen sich nicht nur die Kinder darüber *gg*

Was ist denn für Euch das beste Album überhaupt?

[Alltagswahnsinn] Hier geht alles drunter und drüber...

... letzte Woche kam ich so gut wie gar nicht an den PC.
Die Ferien haben begonnen und schon nach der ersten Ferienwoche hat Tochterkind einen leichten Ferienkoller, was mitunter daran liegt, dass das Wetter mehr als bescheiden ist und der Großteil ihrer Freunde momentan im Urlaub ist.
Am Montag waren wir dann auch noch mit Sohnemann beim Kinderarzt, weil er an der Nase so komischen Ausschlag hatte, den die Apothekerin am Samstag davor noch als Herpes diagnostiziert hatte.... da der Ausschlag immer schlimmer wurde sind wir dann zum Arzt gefahren, der uns mitteilte, dass der angebliche Herpes eine Eiterflechte sei. Seeehr schön! Hat er sich scheinbar im Kindergarten eingefangen, denn als ich am Dienstagmorgen dort anrief, meinte die Kindergärtnerin, dass zwei andere Kinder, die schon am Montagvormittag gefehlt haben, ebenfalls mit Eiterflechte krankgemeldet wurden. :-/ Sohnemann durfte also erstmal nicht in den KiGa und somit waren wir auch schon allein wettertechnisch an die Wohnung gebunden... während die Kinder gespielt haben, habe ich wenigstens ein wenig lesen können und somit "Shades of Grey" geschafft - Teil 2 wird definitiv auch gelesen und Teil 3 sicherlich auch :)
Dabei geht es mir mehr um die Geschichte zwischen Ana und Christian, dazu aber mehr in der Rezi, die ich zumindest schon teilweise vorbereitet habe - ich bin nur noch nicht ganz zufrieden mit der ein oder anderen Wortwahl ;-)

Stichwort Rezis:
Da habe ich jetzt schon einige geschrieben, die in den nächsten Wochen nach und nach hochgeladen werden. Zumal ich in der 30. und 31. KW zwei Wochen voll durcharbeiten werde, weil meine Arbeitskollegin dann Urlaub hat - in diesen zwei Wochen werde ich abends dann nur noch heim kommen, mit den Kindern und GöGa Abend essen, die zwei ins Bett bringen und mein eigenes dann alsbald aufsuchen ;-)

Den letzten Freitags-Füller lasse ich jetzt einfach mal ausfallen... aber der MuMi wird heute Abend noch folgen. Denn so langsam rauchen meine Finger *gg*

Samstag, 7. Juli 2012

"Der Schrei des Hahns" von Minette Walters

Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN-13: 978-3442466535



Dieses Buch basiert auf einer wahren Geschichte (mehr dazu weiter unten)

Inhalt
Nord-London im Winter 1920: Norman Thorne, 18 Jahre alt, lernt die 22-jährige Elsie Cameron kennen. Beide gehen in die selbe Methodistengemeinde und sind sehr gläubig.
Elsie ist ein wenig schwierig - sie rastet schnell aus und gibt für jedwedes Missgeschick den Menschen in ihrer Umgebung die Schuld dafür. Auch dafür, dass sie mit 22 noch immer keinen Mann in Aussicht hat.

Im Sommer 1921 ist Norman arbeitslos. Er leiht sich Geld bei seinem Vater, kauft ein Grundstück in Sussex und möchte sich dort eine Hühnerfarm aufbauen. Sein Vater unterstützt ihn u.a auch, damit Norman Abstand zu Elsie gewinnt, denn dies redet seit geraumer Zeit über´s Heiraten. Auf der seiner Farm baute Norman eine kleine Hütte, die Elsie liebte und sie besuchte im Sommer Norman beinahe jedes Wochenende und freute sich darauf so zu tun, als wären Norman und sie verheiratet.

In den folgenden Jahren verlobten die zwei sich, jedoch die Beziehung zueinander ist ein wenig gespannt, bis im Dezember 1924 eine folgenschwere Tragödie passiert...

Meine Meinung:
Es ist ein dünnes Büchlein, dessen Klappentext schon verrät, was passieren wird und doch hat mich die Geschichte gefesselt. Ich stellte mir vor, wie schwer es für Norman gewesen sein musste, mit Elsie zusammen zu sein, denn sobald man ihr widersprach oder ihr das Gefühl gab, sie nicht zu lieben, drohte sie mit Selbstmord.
Es ist selbstverständlich, dass ein junger Mann mit 18 Jahren sich nicht unbedingt dafür entscheidet, die erste Frau, die er "so richtig" kennenlernt zu heiraten und den Rest seines Lebens mit ihr zu verbringen. Für Elsie hingegen war es klar, dass sie zwei zusammengehören. Dies machte Normans Leben nicht einfacher, zumal seine Hühnerfarm ja auch erst in den Startlöchern stand. Wie gesagt, meine Sympathien lagen in diesem Fall glasklar bei Norman.
Die Autorin gibt dem Leser einen Einblick in die Vergangenheit von Elsie und Norman und wie es letztendlich zu Normans Verurteilung kam.

Fazit:
Eine interessante kurze Kriminalgeschichte für Zwischendurch, die mich jedoch noch einige Tage darüber nachdenken ließ und ich denke, dass auch andere Leser so schnell nicht von dieser Story loskommen.


Zusatz:
Vorlage zu dieser Geschichte war der sogenannte "Hühnerfarmmord", der im Dezember 1924 verübt wurde.
Norman Thorne wurde im April 1925 gehängt. Seine Schuld jedoch wurde nie bewiesen.
Wenn man den "Hühnerfarmmord" bei google eingibt, dann erscheint erst mal nur dieses Buch, googled man jedoch auch auf englisch weiter, so bekommt man einige Zusatzinformationen.
Für mich war u.a. sehr interessant zu wissen, wie Elsie und Norman wirklich aussahen - entsprach mein Bild von diesen Personen den wirklich Gesichtern?
Ich kann mir vorstellen, dass Norman Thorne unschuldig war - einiges spricht dafür, aber vielleicht bin ich auch zu sehr von der Lektüre dieses Buches beeinflusst worden.

Hier ein paar Links (wie gesagt, ich habe nichts auf deutsch finden können):
Eine Zusammenfassung der Geschehnisse: http://murderpedia.org/male.T/t/thorne-norman.htm
Bilder von Norman Thorne und Elsie Cameron: http://murderpedia.org/male.T/t/thorne-norman-photos.htm


Freitag, 6. Juli 2012

Freitags-Füller #17 (#171)

Diese Woche war nicht wirklich die Woche für meine zwei Männer...
Am Montag ist Sohnemann im Kindergarten erst von der Spielgerüst-Leiter runtergefallen und hat sich eine Macke an der Nase zugezogen, danach ist er mit seinem Freund um die Wette gelaufen, ist hingefallen und hat sich dabei auf die Unterlippe gebissen. Und als sei das nicht genug, ist er später von der Nestschaukel auf den Bauch gefallen. :/
Als ich dann mit meinem kleinen Unglücksvogel wieder zuhause war, hatte ich einen GöGa, der die Bekanntschaft mit einer Hexe hatte... die hat scheinbar sehr gut gezielt und er konnte sich am Mittwoch nicht mal mehr selbst die Schuhe anziehen :/

Jetzt aber genug Krankengeschichten aus meiner Familie und zurück zum heutigen Freitags-Füller:

wie immer zu finden bei Barbara


1. So ein Sommerregen ist ja eigentlich was schönes, aber wenn´s zu oft regnet, so wie momentan, dann mag ich auch keine Sommerregen mehr!
2. Toi Toi Toi! Bisher hatte noch keiner von uns  Mückenstiche.
3. Manchmal mag ich auch mal Bier - also nicht gemischt mit irgendwas... aber wirklich nur manchmal!
4. Es ist 21:30 und Tochterkind ist noch immer aufgekratzt von dem heutigen Tag und kein bisschen müde.
5. Ein schönes Plätzchen für die Mittagspause wäre theoretisch die Bank direkt unter Cheffchens Fenster, aber ich habe ja keine Mittagspause, sondern schon um 13:00 Feierabend ;-D .
6. Ständig und überall Sagrotan o.Ä. zu verwenden halte ich für übertrieben.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Buch (ist das komisch, wenn ich das bei "Shades of Grey" sage?) , morgen habe ich hat GöGa eine Shoppingtour nach Oberhausen zum CentrO geplant - denn dort gibt es einen Lego-Laden ^^ und Sonntag möchte ich evtl. nach Kevelaer zum Irrland - aber ich weiß noch gar nicht, wie das Wetter wird!

Musikalischer Mittwoch #20 (#23)

*freu* *freu* *freu*

Bei der Halbjahres-Verlosung von Katie habe ich den zweiten Platz gemacht :) Auf der Internetseite von wall-art.de war ich auch schon mal gucken, aber momentan kann ich mich nicht wirklich entscheiden... sobald ich aber etwas gefunden habe, werde ich berichten.



Das Thema für diese Woche bringt mich ja wiedermal zum grübeln....

Ein Song von einem Künstler, von dem niemand erwartet, dass du ihn magst 

Während ich hier tippe telefoniere ich auch zeitgleich mit meinem Schwesterherz und alle paar Minuten fragt sie: "Und? Was hörst Du so, was man nicht erwartet?"

Nun gut... evtl. würde man den folgenden Künstler/die folgende Künstlerin bei einer Mutter einer Tochter doch irgendwie erwarten...

Nein, es ist nicht Justin Bieber, wie mein Schwesterherz gerade spekuliert... ;-)

Und mag ich die Künstlerin wirklich? Irgendwie schon und irgendwie aber auch nicht.. aber ich mag definitiv einige - nicht alle - Lieder von ihr und dieses ganz besonders:

Dienstag, 3. Juli 2012

Halbjahresfavorit + Statistik

Ich liebe ja Statistiken, habe ich das hier schon mal erwähnt?
Über alles mögliche lege ich Listen und Tabellen an ;-)

Also auch über mein Leseverhalten - aber erst einmal zu meinem bisherigen Bücherfavoriten in diesem Jahr.

Da muss ich gar nicht lange überlegen, denn seitdem ich dieses kleine Büchlein gelesen habe, habe ich es schon einige Male weiterempfohlen und sogar mein Schwesterherz war begeistert:





Die Rezi dazu findet Ihr hier *klick*

Aus dem Bereich der Kinder- und Jugendbücher bin ich bisher von dieser Buchreihe sehr begeistert:
"Die Spiderwick Geheimnisse"

Teil I und Teil II davon habe ich ebenfalls schon rezensiert und Teil III wartet darauf von Tochterkind und mir noch in diesem Monat gelesen zu werden :-)

Und nun zu der Statistik:

Insgesamt habe ich in den ersten 6 Monaten diesen Jahres 50 Bücher und 5.729 Seiten gelesen. Ursprünglich hatte ich 50 Bücher als Jahresziel gesetzt - dieses Ziel erhöhe ich jetzt auf 100. Was den SuB-Abbau anbelangt, ... nun ja, sprechen wir lieber nicht darüber... aber ich denke, dass das Buchkaufverbot meinem SuB ganz gut tut ;-)

Welches Buch ist denn Euer bisheriger Favorit in diesem Jahr?

Montag, 2. Juli 2012

Mini-Monats-Sub für Juli + Themenlesen

Mein Mini-Monats-SuB sieht diesen Monat so aus:


 und auf dem Kindle befindet sich dieses ungelesene Buch


(da sind schon mehr drauf, aber viele gehören GöGa - Perry Rhodan, Star Wars und viele Klassiker, die man kostenlos runterladen kann)

"Die Geheimnisse des Nicholas Flamel" habe ich erst mal wieder runtergenommen - erstens ist es der Auftakt einer Reihe, die ich ja aufgrund des Buchkaufverbotes eh erst einmal nicht vervollständigen kann und zweitens ist es sooo dick, dass ich da doch lieber zwei andere Bücher vorziehe (macht den SuB schneller klein ^^).

Mein erstes Buch-Film-Duo für die BuchVerfilmung-Challenge habe ich auch schon:
 Ich bin schon sehr gespannt auf diese Version von "Die schöne und das Biest" - die Geschichte hat es mir schon als kleines Kind angetan und ich hoffe, ich bin von dieser Version ebenso begeistert, wie von dem Disney-Film bzw. von dem original Märchen.

Und wo wir schon bei diesem wunderschönen Cover mit der Blume sind, kommen wir direkt zu meinen Büchern für das aktuelle lovelybooks-Themenlesen. Das Thema für diesen Monat lautet nämlich "Blumige Bücher". Ich hatte mir meinen Mini-Monats-SuB schon zusammengestellt gehabt, bevor das aktuelle Thema bekannt gegeben wurde und ich habe nur noch Gabriella Engelmanns Dörnröschen-Version dazugestellt.

Sonntag, 1. Juli 2012

Monatsübersicht Juni 2012

Dieser Monat war wirklich ein lesereicher und abwechslungsreicher Monat.

Angefangen hat der Monat mit einem Buch, das Sohnemann in der Bücherei ausgeliehen hat.


Weiter ging es mit einem Buch, das Tochterkind sich bei einer Klassenkameradin ausgeliehen hat:

Die Rezension dazu findet Ihr hier *klick*

Ansonsten habe ich mit Tochterkind noch diese zwei Bücher gelesen:

Die Rezensionen zu "Rocco Randale" und zu dem zweiten Teil von "Die Spidwick Geheimnisse" sind auch schon fertig.
Mit Sohnemann habe ich außerdem noch diese vier Bücher gelesen:


Alleine habe ich dann schließlich auch noch fünf Bücher gelesen:


Bisher habe ich aber nur zu "Nele" eine Rezi geschrieben. Irgendwie fehlt mir momentan die Zeit um die anderen zu tippen - vielleicht schaffe ich das ja am Dienstag, wenn ich meinen freien Tag habe.

Ich bin wirklich mehr als zufrieden - zumal mein SuB nur unmerklich (um 1 Buch) gewachsen ist - das waren aber auch alles Bücher, die noch vor dem Buchkauffrei hier eingetrudelt sind.

In Zahlen:
13 Bücher/ 1.655 Seiten/ durchschnittlich 55,2 Seiten pro Tag
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...