Sonntag, 24. Juni 2012

[Alltagswahnsinn] Ausflug nach Xanten

Heute war es endlich so weit - das Römerfest in Xanten. Vor 2 oder 3 Wochen hatten GöGa und ich ein Werbeplakat gesehen und beschlossen, dass wir dieses Jahr auch mal dabei sein wollen. Also haben wir direkt beim nächsten Besuch in Xanten die Karten vor Ort gekauft und gehofft, Petrus sei an diesem Wochenende gut gelaunt. War er natürlich nicht... Schon auf dem Weg nach Xanten hat es in Strömen geregnet und GöGa war froh nicht wie geplant nur mit T-Shirt rausgegangen zu sein ;-D


Als erstes haben wir uns dann auf den Weg zur Arena gemacht um uns die Gladiatorenkämpfe anzuschauen. Darauf hat GöGa sich ja am meisten gefreut. Wir kamen genau richtig, denn wir haben die Gladiatoren noch vor der Arena gesehen und konnten einige Fotos machen - die taten mir ja schon ein wenig leid, so im Regen mit kaum was an...

Auf den Zuschauerrängen der Arena war es gar nicht so einfach Fotos zu machen, da man auf jedem Foto irgendeinen Regenschirm hatte - oder aber Regentropfen, die dann wieder weggeputzt werden mussten.

Aber Sohnemann hat das alles gar nicht gejuckt. Hauptsache er hatte seine Kekse dabei *gg*

Danach haben wir uns aufgemacht, um uns die anderen Sachen anzuschauen, aber viele Stände/Zelte waren verwaist wegen dem Regen :-( Im APX (Archäologischer Park Xanten) ist u.a. auch eine römische Herberge wieder aufgebaut worden. Dorthin sind wir kurzfristig geflohen. Diese Idee hatten allerdings sehr viele andere Leute, sodass es nur ein Schieben und Drängen war und kein bisschen schön.
In dieser Herberge haben wir dann meine zukünftige Küche gefunden *gg*

Und unser künftiges Esszimmer ebenfalls

:-D










Wieder draußen haben wir uns einige Stände angeschaut, die doch noch geöffnet hatten und römisches Brot, Schmuck oder Waffen verkauft bzw. ausgestellt hatten. Es war alles mit sehr viel Liebe zum Detail gefertigt und auch die aufgebauten Zelte der Legionen gaben einem das Gefühl als sei man kurzfristig in die Vergangenheit gereist - im Bild gestört haben eigentlich nur die vielen Regenschirme.


Und dann kam die Durchsage, dass die Veranstaltung aufgrund einer Sturmwarnung für 15:00 leider abgebrochen werden müsse und alle Besucher doch bitte bis 14:00 den Park verlassen haben sollten. Auf dem Weg zum Ausgang haben wir dann noch ein paar Reiter gesehen, die mit Lanzen und Schwertern Kohlköpfe von Stäben geschlagen haben. Da wir noch eine gute halbe Stunde bis zur Schließung hatten, haben wir uns das noch angeschaut.

Diese Maske... ich weiß nicht, ich hätte das als Gegner schon als irgendwie gruselig empfunden, wenn mir mehrere Hundert Reiter mit solchen Masken entgegengekommen wären.

GöGa hat Tochterkind und mich dann noch in den Museumsshop geschickt (er wollte sich mit Sohnemann verständlicherweise nicht auch noch da mit reinquetschen) und dort haben wir dann zwei kleine Schwerter (sind ja schließlich zwei Kinder) und ein Buch erstanden - ja, ich weiß... Buchkauffrei, aber ich habe das Buch vorher noch nie gesehen und es war eine Ausnahme.

Da es mittlerweile auch schon gut 13:45 war, gingen viele andere Leute auch Richtung Ausgang und wir hatten dann bestimmt 20 Minuten lang dieses Bild vor Augen:


GöGa und ich sind uns aber einig: Sollte es im nächsten Jahr wieder dieses Römerspektakel geben, dann fahren wir wieder dorthin.

Am 07.07.2012 kommen übrigens die Römer wieder nach Xanten ;D Und der Opdenhövel ist mit einigen Promis auch dabei. Das haben wir beim Verlassen des Parks gesehen. Hier der Link dazu *klick*

Wir werden mit Sicherheit die ganze Sache auf der Couch verfolgen.

Kommentare:

  1. Oh man, davon wusste ich gar nichts. Ich liebe den Römerpark und fahr auch ohne Veranstaltung immer wieder gern hin. Aber gut, wenn es eh abgebrochen wurde, hätte ich mich wohl geärgert. Klingt trotzdem nach einem schönen Tag! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War es auch :)
      Wir waren auch schon 1x im Museum (sehr toll und gerade für Mamas mit Kinderwagen oder auch Rollstuhlfahrer wirklich toll gemacht, da alles barrierefrei ist) und 2x im Park - allerdings gibt es ja dort diesen riesen großen schönen Spielplatz und sobald die Kinder den gesehen haben, war Ende ;) Deshalb haben wir z.B. auch erst gestern die Herberge entdeckt.

      Löschen
  2. Oh was für ein tolles Erlebnis :) Leider gibt es sowas bei uns in der Nähe nie :/ Ein toller Bericht (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :D
      Wir sind auch froh, dass wir nur knapp 30 Minuten mit dem Auto bis Xanten brauchen - zumal GöGa sich ja auch sehr für die Zeit interessiert. Sein Traum ist einmal nach Kalkriese zu fahren, weil da ja diese Varusschlacht war.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...